Sommer: Die schönsten Stadtstrände

Manche Städte sind im Sommer am schönsten. Weil sie einen wunderbaren Strand haben. Auch in Citys können die heißen Monate äußerst angenehm verbracht werden. Die besten Vorschläge von Tel Aviv bis Stockholm.

Die Sommermonate nahen schnell, die Hitze ist schon da. Da haben viele nur einen Wunsch: Nichts wie raus aus der heißen (Groß-)Stadt. Es gibt aber durchaus Citys, die vor allem im Juli und August einen Besuch wert sind. Es locken schöne Stadtstrände und ein verrücktes Nachtleben. 

Zum Beispiel in Tel Aviv (Israel). Direkt vor der Stadt gibt es 13 Kilometer Strand zum Relaxen, Austoben und Feiern. Vor allem für die Gay-Szene wird Tel Aviv immer mehr zum Hotspot, viele bunte und verrückte Szene-Bars sind in der Stadt zu finden. Eine wunderschöne Architektur, weiße Sandstrände und gute Restaurants - damit lockt Barcelona (Spanien) Touristen an. Der Strand ist sehr gut zu Fuß erreichbar, eine mühsame Anfahrt ist nicht nötig. Und am Abend findet das eine oder andere Konzert statt, eine schönere Kulisse gibt es kaum. Schon mal von Bournemouth gehört? Zugegeben, keine Weltstadt, dafür aber eine Stadt, die über eines der schönsten Seebäder an der Südküste Englands verfügt. 
Von Touristen geschätzt werden die langen, sauberen Strände, die zahlreichen Unterkunftsmöglichkeiten und das milde Klima. Ebenfalls englischsprachig, aber weltberühmt: Der Bondi Beach in Sydney. Dieser bekannteste Strand in der australischen Stadt ist das totale Stranderlebnis. Denn neben herrlichem Wasser (Tasmanisches Meer) und feinstem Sand, tummeln sich die schönsten Surferinnen und Beachboys herum. Das Auge sonnt schließlich mit. In der Nähe von Lissabon (Portugal) befindet sich der Strand von Cascais. Urlauber finden hier zwischen den Häusern schöne Buchten und tolle Straßenmärkte. Wie könnte es anders sein: In Dubai ist auch der Strand makellos. Obwohl umgeben von Bauprojekten, sind die Citybeaches der Emirate-Stadt ruhig und wunderschön. Das Wasser ist warm, die Toleranz gegenüber Badeoutfits überraschend hoch. Einziges Minus: Wegen der Scheich'schen Bauwut (Inseln The Palm & The World) ist das Wasser des Persischen Golfs hier relativ trüb geworden. Was aber nur Taucher und Schnorchler stört. Für Österreicher nicht gerade um die Ecke liegt der Strand von Honolulu (USA). Das Klima ist äußerst angenehm, auch im Sommer liegt die Temperatur bei etwa 32 Grad, im Winter "fällt" sie auf ca. 26 Grad. Unterkunftsmöglichkeiten gibt es hier einige; wem der Trubel in Honolulu zu touristisch ist, dem sei der North Shore - im Norden der Insel Oahu - empfohlen. Hier befinden sich etwa sehr nette und erschwingliche Hostels. Weil wir schon weit weg sind: Den wahrscheinlich schönsten kleinen Stadtstrand hat Wellington. Die bewegungs-begeisterten Neuseeländer haben sich in der Bucht vor der Hauptstadt ein Wassersport-Dorado erhalten. Hier wird geschwommen, gekajakt, gerudert und gesurft. Der Strand heißt Oriental City Beach, ist zwar klein, aber nie überlaufen. Außerdem hat man von ihm einen schönen Blick auf das malerische Wellington. Dreht man sich jedoch auf die andere Seite, sieht man auf die Meeresenge zwischen Nord- und Südinsel, die Cook Street. Da ziehen auch die Wale gerne durch. Was für das Wasser spricht. Näher ist da schon Stockholm (Schweden), im Sommer - ein skandinavisches Märchen. Rund um die Stadt finden Touristen und Einheimische fast 30 Bademöglichkeiten. Dazu kommen die hellen Nächte. Einmal noch in die Ferne: Lima (Peru) liegt nicht nur an einer malerischen Küste, es wird auch von Surfern und Wassersportlern als Strandoase beschworen. Der Strand liegt unterhalb der Schnellstraße, die Wellen sind somit immer lauter als die Autos. Das Wasser kann recht kühl und unruhig sein. Dafür sind die Klippen, wie gesagt: malerisch. Welcome to Miami (USA)! Surfer, Baywatch-Feeling, Musik und wenn es regnet, kann man eigentlich ruhig liegen bleiben - der Regen hört nach spätestens zwei Minuten wieder auf, getrocknet ist alles fast genauso schnell. 

Besonders empfehlenswert ist der Strand beim Art Deco Viertel, dieser hat Anschluss an eine belebte Promenade. Auch Vancouver (Kanada) ist eine tolle Sommerstadt. Drückend heiß wird es hier ohnehin nicht und falls doch - der Stadtstrand wartet!
(KURIER.at / Birgit Gehrke, Axel N. Halbhuber) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?