© Hard Rock Hotel Ibiza

Reise
06/22/2019

Schon wieder Ibiza. Zwischen Kinderprogramm und 80's Nostalgie

Wir dachten, dass wir jetzt alles über Ibiza wissen. Aber nun spricht das Hard Rock Hotel Familien an und spielt Musik aus den 80ern.

Im Hard Rock Hotel Ibiza fällt zunächst die Musik besonders auf. Schon in der Lobby wird man mit Rock-Klassikern beschallt. Es ist fast unmöglich, nicht sofort das Hard-Rock-Feeling zu spüren. Auch die Zimmer haben alle ein besonderes Motto, sind verschiedenen Musik-Legenden gewidmet.

Am Nachttisch liegt zur Begrüßung eine Praline mit einem Kärtchen, auf dem „Sweet Child of Mine“ in Anspielung auf den Guns N’ Roses-Song geschrieben steht. In den Gängen des Fünf-Sterne-Hauses stehen Reliquien für Musikfans wie originale Bühnenoutfits oder Instrumente hinter Glaswänden. Zum Beispiel von John Lennon oder Elton John. Es ist ein Stückchen Rock ’n’ Roll in einer sonst so hippen, von House-Musik geprägten Umgebung. Ein Ausreißer aus dem typischen Ibiza-Party-Trott.

Kinderprogramm am Party-Strand

Wer Ibiza kennt, kennt auch die gut betuchten, schönen, meist jungen Gäste, die sich dort jedes Jahr versammeln. Kinder sieht man an der Playa d’en Bossa im Südosten der Insel sehr selten. In den meisten Hotels sind sie erst gar nicht erlaubt. Auch das ist im Hard Rock Hotel anders.

An einem der beiden Pools laufen zwischen Champagnerkühlern viele Kinder herum, die sich mindestens genauso amüsieren wie ihre Eltern. Dafür sorgt ein Familienbereich mit Rutsche und einem separaten Kinderspielplatz. Animateure kümmern sich während des Tages um die Kleinen, wenn die Eltern am Pool entspannen möchten.

Auch Teenager sind unter den Gästen. Das Hotel und sein Musik-Konzept ist nämlich auch für jene jungen Leute „cool“, die sonst vielleicht nicht mehr ganz so gerne mit Mama und Papa verreisen möchten. Verspricht zumindest das Hotel. In der Empfangshalle hängen deswegen auch Bühnenoutfits von Rihanna oder Lady Gaga – für die ganz junge Generation. Die familienfreundliche Atmosphäre ist aber nicht das einzige, das das Hard Rock Hotel besonders macht.

Mit Anfang Juni startete das Haus auf der Baleareninsel eine Eventreihe im Stil der 1980er-Jahre. Schauplatz der fulminanten Show ist der Poolbereich des Hotels, wo eine riesige Bühne steht. Betritt man die Location, fühlt man sich sofort um 30 Jahre zurückversetzt, denn auch die Outfits der Gäste sind dem Motto angepasst. Bunte Kleider, Schulterpolster, Frisuren die an Dauerwellen erinnern und viel Neon sind bei der Party zu bewundern.

Der Trend zum Neon setzt sich dann auch bei der Show fort, die diesmal von einer der beliebtesten Bands des Kult-Jahrzehnts eröffnet wird: Alphaville. Die deutschen Popper starten gleich mit ihrem Hit „Big in Japan“ ins Konzert. Die Sounds, die die DJs später auflegen, folgen den deutschen New Wave-Klassikern – Luftschlangen, Tänzer und eine beeindruckende Lichtshow inklusive. Die Event-Reihe findet den ganzen Sommer über statt und ist auch für Gäste, die nicht im Hotel wohnen, offen. Ein Tipp: Wer im Outfit der 1980er kommt, spart sich den Eintritt.

Persönliche Rockmusik

Rock Spa nach der Party So eine Nacht in den Eighties hinterlässt bei den meisten Gästen am Folgetag Spuren. Vielleicht einer der Gründe, warum das Rock Spa des Hotels am Tag danach besonders gut besucht ist. Obwohl die 1.350 Quadratmeter große Entspannungsoase mitten im Hotel liegt, ist sie abgeschottet vom Ibiza-Trubel. Die Umgebung soll zum Sehen, Hören, Riechen und Berühren anregen. Massagen und Beautybehandlungen sind, wie vom Hard Rock Hotel zu erwarten, bei selbst gewählter Musikuntermalung zu genießen. Entspannung ist das Motto. Denn die nächste Party lässt auf Ibiza nie lange auf sich warten.

The Rock must go on.

Anreise: Ab Wien fliegen etwa Laudamotion und Austrian nach Ibiza

Essen und Trinken: Der wohl schickste und beste Platz, um landestypische Spezialitäten zu probieren, ist das Tatel Ibiza. Die Restaurant-Kette mit Standorten an den schönsten Plätzen der Welt, liegt in Ibiza an der Playa d’en Bossa. Die Marke wurde u.a. von Rafael Nadal und Enrique Iglesias gegründet. Die  Qualität der „einfachen“ Speisen –  Brot, Gemüse, Olivenöl – ist  überragend. Wer die getrüffelten Tortillas probiert hat, ist schockverliebt. Der Ausblick über den Strand, relativiert die hohen Preise. tatelrestaurants.com

Angebot: Ein Zimmer mit Frühstück für zwei Personen ist ab 363 Euro pro Nacht zu haben. Bucht man direkt bei der Hotelgruppe, übernachten Kinder kostenlos. palladiumhotelgroup.com