"Bergdoktor" Hans Sigl vor seiner Ordination

© /Peter von Felbert

Tirol
06/06/2016

Region Wilder Kaiser: Urlaub beim Bergdoktor

Seit "Der Bergdoktor" in Ellmau ordiniert, boomt der Tourismus. Ein Lokalaugenschein im Tiroler Unterland.

von Julia Pfligl

Knapp tausend Fans sind in den kleinen Ort Söll gepilgert, um ihr Idol zu treffen. Seit Stunden sitzen sie in der heißen Mai-Sonne, nur geschützt durch dunkelblaue "Bergdoktor"-Hüte. Dann, endlich, betritt er die Bühne: Hans Sigl, besser bekannt als Dr. Martin Gruber, der Bergdoktor. "Danke, dass ihr alle gekommen seid!", ruft er in die Menge. Jubel. Die meisten Fans sind aus Deutschland und Österreich, ein Mann ist sogar aus Indien angereist. Sigl macht Scherze und ein Handy-Video für seine Facebook-Seite. Nach einer Fragestunde ("Werden Sie in dieser Staffel endlich heiraten?") schreibt der geduldige Serien-Doc Autogramme. Zwei Stunden lang.

Der "Bergdoktor-Fantag" ist Teil der "Bergdoktorwoche", die zwei Mal pro Jahr stattfindet. Die Menschen kommen nicht nur wegen ihres Lieblingsmediziners ins Tiroler Unterland, sondern auch wegen der idyllischen Umgebung. Seit 2007 wird hier, in der Region Wilder Kaiser, gedreht – und seitdem steigt die Zahl der Touristen kontinuierlich. Mehr als 70 Prozent der Gäste haben sich u. a. wegen des TV-Hits für einen Urlaub in der "Bergdoktorregion" entschieden, ergab eine Umfrage. Man kann es ihnen nicht verübeln.

Ordination

Dass Martin Gruber nicht mehr in seine Wahlheimat New York zurückkehren wollte, ist angesichts des atemberaubenden Bergpanoramas in Ellmau wenig verwunderlich: Das schroffe Kaisergebirge thront über gelb blühenden Blumenwiesen und liebevoll restaurierten Bauernhäusern; im Hintergrund ist das Plätschern des Brunnens und das Muhen der Kühe zu hören. Eine willkommene Abwechslung zum Großstadttrubel – sei es in Wien oder Manhattan.

Die vier Dörfer Ellmau, Going, Scheffau und Söll spielen in der Serie eine Hauptrolle. Viele der Drehorte können besichtigt werden – etwa die berühmte Bergdoktorpraxis, die auf einer Anhöhe in Ellmau liegt und als einer der ersten Schauplätze feststand. Zwei Mal pro Woche führt Hausherr Hans Leitner, langjähriger Bürgermeister von Ellmau, durch die Räume seines Elternhauses. "Das Erdgeschoß wurde für die Dreharbeiten komplett umgebaut", erzählt er während der Besichtigung. Hier stimmt jedes Detail: vom Stempel auf den Krankenscheinen bis zur medizinischen Fachliteratur in den Regalen. Der schwere Holztisch, an dem Dr. Gruber seine Patientenakten durchackert, stand einst in Leitners Bürgermeisterbüro. Nur das Schild neben der Haustür passt nicht: Statt Dr. Martin Gruber steht hier der Name von Dr. Roman Melchinger, Grubers Vorgänger und Mentor (gespielt von Siegfried Rauch). "Das Original-Schild mussten wir entfernen – es wurde einfach zu oft gestohlen", lacht Leitner.

Im hinteren Teil des alten Bauernhauses, verrät der Tiroler, gibt es einen Ruheraum für Hans Sigl. Den Rückzugsort kann der Hauptdarsteller gut gebrauchen. "Wenn gedreht wird, sehen oft 300 Leute zu", erzählt der Ex-Bürgermeister. Hans Sigl kennt und schätzt er auch persönlich: Abends drehen sie gerne eine Runde auf dem Golfplatz. Serien-Kollege Heiko Ruprecht ist hingegen auf dem Tennisplatz anzutreffen.

Gasthof Wilder Kaiser

Hans Sigl golft nach einem anstrengenden Arbeitstag, sein Alter Ego Martin Gruber genehmigt sich ein Bier im Wirtshaus von Susanne Dreiseitl (gespielt von Natalie O’Hara). Der Gasthof "Wilder Kaiser" steht auf dem Dorfplatz in Going, gekocht wird aber woanders: Die Innenaufnahmen entstehen im Ellmauer "Föhrenhof".

Das freut vor allem Hans Gschwendtner, dem das Haus in Going gehört. Den Trubel um sein Heim trägt der Pensionist mit Fassung. "Wenn gedreht wird, sperr’ ich mich im Zimmer ein. Ich freu’ mich, wenn sie kommen, und wenn sie wieder weg sind", sagt er mit einem Augenzwinkern. In Going entstehen viele "Bergdoktor"-Szenen: Am Brunnen sitzt Susanne, wenn sie nachdenken muss, am Platz vor dem Gasthaus finden Dorffeste statt. Auch die gegenüberliegende Kirche und der Friedhof dienten als Kulisse. Das dottergelbe Gotteshaus gefällt auch der Prominenz: Skistar Maria Höfl-Riesch und Model Monica Ivancan feierten hier ihre Traumhochzeiten.

Wer Hans Sigl treffen möchte, hat nicht nur auf dem Golfplatz, sondern auch beim Einkaufen gute Chancen. Während der Dreharbeiten von Juni bis Dezember – die zehnte Staffel wird 2017 ausgestrahlt – wohnen die Darsteller in der Region und nützen ihre Vorzüge auch privat. Sigls Tipp für Urlauber: "Früh aufstehen und hinauf auf den Berg!" Serien-Tochter Ronja Forcher alias Lilli entspannt mit ihrer Familie am glasklaren, 800 Meter hohen Hintersteiner See in Scheffau, wo sie schon eine Kussszene für den "Bergdoktor" drehte.

Gruberhof

Einer der eindrucksvollsten Schauplätze und ein Schlüsselort in der Serie ist die Frühstücksterrasse des "Gruberhof", von der sich eine spektakuläre Aussicht auf das Tal bietet. Der Bergbauernhof, den Martin mit seiner Mutter, seinem Bruder und der Tochter bewohnt, liegt auf 1000 Metern Seehöhe, ist 400 Jahre alt und heißt eigentlich Köpfinghof. Seit 40 Jahren ist er im Besitz der Familie Mayr. "Als die Produktionsfirma anklopfte, waren meine Eltern zuerst nicht so begeistert", erzählt Tochter Margit, die Fans und Journalisten regelmäßig durch das urige Holzhaus führt. Heute sind sie froh, dass die Filmleute hartnäckig blieben. "Man ist schon stolz, wenn man den eigenen Hof im Fernsehen sieht."

Sehen lassen kann sich auch das Innere des Bauernhauses: An den Wänden hängen Fotos von der Bergdoktor-Familie, in der Küche sorgt ein alter Holzofen für Wärme. Die ursprüngliche Küchenzeile der Mayrs wurde vom Filmteam gegen eine neue Holzküche ausgetauscht, auch die vielen Vasen und Gläser auf den Kästen wurden eigens für die Serie "importiert". "Anscheinend hat man das jetzt so", sagt Margit Mayr.

Obwohl die gesamte Familie im Tal wohnt, verbringen sie fast jeden Abend auf dem "Gruberhof". Auf der ikonischen Holzterrasse sitzen sie aber nie: "Die ist viel zu unpraktisch."

Info

Anreise Mit dem Auto: Von Wien über die A1 Richtung Salzburg, weiter über die B21 nach St. Johann und B178 nach Ellmau. Fahrzeit ca. 4 Stunden.

– Mit dem Zug: 5x/Tag direkt mit dem Railjet von Wien nach Kufstein, ab 34 €, Fahrzeit 3 h 53 min. Shuttle-Service ab 14 €.

Fantage Die Bergdoktor-Erlebniswoche findet zwei Mal pro Jahr statt, der nächste Termin ist von 10.–17. 9. Der Fantag am 15. 9. ist ausverkauft.

Aktivitäten Traktorfahrt mit eigens gebautem Traktor-Zug zum "Gruberhof" inkl. Führung, Schnapserl und Rückfahrt ins Tal, Anmeldung erforderlich, 12 €.

– Besichtigung der Bergdoktorpraxis jeden Dienstag und Freitag von 10 bis 12 Uhr, 2 €, keine Anmeldung erforderlich.

– Bergdoktor-eBike-Tour zur Praxis, Föhrenhof, Kirchplatz Going, Lillis Schule und weiteren Drehorten. Verschiedene Schwierigkeitsgrade. Anmeldung bei GoingBike, ☎ 0664/6272265

– Ellmauer Filmwanderung zu den Original-Drehorten von "Der Wilde Kaiser", "Die Hüttenwirtin" uvm. Anm. im Infobüro Ellmau, ☎ 050509/410.

Einkehrtipps Essen wie der Bergdoktor: Im Föhrenhof in Ellmau werden die Szenen im "Wilden Kaiser" gedreht. Hier kann man auch übernachten.

☎ 05358/2289, foehrenhof-ellmau.at

– Nach einem Spaziergang am Hintersteiner See erfrischt man sich am besten in der Pension Maier mit eigener Bio-Landwirtschaft und genießt den herrlichen Blick auf den Gebirgssee.

☎ 05358/8203 , www.pension-maier.at

– Das 4*-Hotel Feldwebel im Zentrum von Söll serviert Tiroler Hausmannskost.

☎ 05333/5224, www.feldwebel.at

– Auf der urigen Rübezahl-Alm (1200 m) wurde u. a. die VOX-Sendung "Sing meinen Song – Das Weihnachtskonzert" gedreht. ☎ 05358/2646, www.ruebezahlalm.at

Hoteltipps Im Lifestyle-Hotel Der Bär übernachtet ein großer Teil der "Bergdoktor"-Crew. Doppelzimmer pro Person inkl. HP ab 111 €.

☎ 05358/2395

– Das 5*Superior-Hotel Kaiserhof ist die luxuriöseste Adresse am Wilden Kaiser und war als "Lampertshof" selbst schon Drehort in der Serie. Wunderschöne Terrasse mit Schwimmteich und Blick auf das Kaisergebirge. Doppelzimmer pro Person inkl. HP ab 129 €.

☎ 05358/2022

Auskunft Tourismusverband Wilder Kaiser, ☎ 05/0509, office@wilderkaiser.info, www.wilderkaiser.info

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.