Reise
05.12.2011

Kreuzfahrt: Safari auf See

Im Sommer 2011 kreuzen erstmals neun Royal-Caribbean-Schiffe im Mittelmeer. Der Erlebnisfaktor ist hoch.

Die US-Reedereien drängen im Sommer 2011 so massiv wie noch nie auf den europäischen Kreuzfahrtmarkt. Da die Gästezahlen in den USA durch die schlechte Wirtschaftslage rückläufig sind, will etwa RCL Cruises Ltd. mit Sitz in Miami verstärkt in Europa nach Passagieren fischen. "Wir wollen den Anteil an internationalen Gästen steigern. Österreich ist da ein gutes Pflaster", sagt Tom Fecke, General Manager von RCL Cruises Ltd. für Deutschland, Österreich und Schweiz.

RCL Cruises Ltd. schickt in Europa die Schiffe von drei höchst renommierten Marken ins Rennen: Royal Caribbean International, Celebrity Cruises und Azamara Club Cruises. Jede Reederei punktet mit einem anderen Schwerpunkt:

Royal Caribbean ist der Trendsetter auf hoher See. Die Schiffe zählen ausstattungsmäßig zu den außergewöhnlichsten weltweit. Mit Eislaufplatz, Wellenreiter, Kletterwand, Wasserpark und der Flaniermeile Royal Promenade punktet etwa die sogenannte Freedom-Klasse, zu der auch die Liberty of the Seas zählt. Sie ist erstmals im Mittelmeer im Einsatz, fasst 3634 Passagiere, kreuzt ab/bis Barcelona. Preis pro Woche: ab 749 €/Innenkabine, ab 1199 €/Balkonkabine, Kinderfestpreis bis 11 J. 179 €. Royal Caribbean hat heuer neun Schiffe im Mittelmeer stationiert. Erstmalig sind einige Häfen mit Busanreise ab Österreich buchbar. Details im deutschsprachigen "Seefari"-Katalog, der im Reisebüro aufliegt.

www.royalcaribbean.at

Celebrity Cruises richtet sich an anspruchsvolle Gäste, die auf elegant-stylisches Ambiente, top Service und feinste Küche wert legen. Heuer sind u. a. alle vier Schiffe der sogenannten Solstice-Klasse in Europa positioniert, auch die Celebrity Silhouette, die am 21. Juli in Hamburg getauft wird. Sie wird ab/bis Rom nach Israel kreuzen. Preis für die 12-Nächte-Kreuzfahrt ab 1299 € in der Innenkabine. Alle Schiffe der 2850 Passagiere fassenden Solstice-Klasse verfügen über ein Highlight: den Lawn Club. Er ist jeweils auf dem obersten Deck angesiedelt und bietet eine 2000 große Rasenfläche, auf der man z. B. golfen oder picknicken kann. Wer bis 28. Februar bucht, kann sich auf einigen Celebrity-Schiffen bis 150 US-Dollar Bordguthaben sichern. www.celebritycruises.at

Azamara Club Cruises hat zwei Premium-Schiffe für je 694 Passagiere im Portfolio. Philosophie: Die Gäste sollen die Stationen ihrer Kreuzfahrt ausführlich erleben. Deshalb ankern die Schiffe länger in den Häfen. Die 5-tägige Cruise Nizza, Portofino, St-Tropez, Monte Carlo, Nizza ist ab 2069 € zu haben (26. bis 30. Mai). Tickets für den Grand Prix von Monaco am 29. Mai kann man unter www.azamaraclubcruises.at dazubuchen.

Infos zu den drei Reedereien im Reisebüro sowie unter  01/522 7225.

Mehr zum Thema

  • Hauptartikel

  • Bilder