Reise
05.12.2011

Kreuzfahrt: Kunterbunt am Schwarzen Meer

Mit der AIDAaura ab Istanbul nach Sotschi, Jalta, Odessa und Varna. Die neue Route vereint subtropische Küsten, mächtige Berge und Schauplätze der Weltgeschichte.

Längst sind Kreuzfahrten nicht nur den oberen Zehntausend vorbehalten. Daher meinen manche Teilzeit-Seebären, sie wären bereits mit den Wassern aller sieben Meere gewaschen. Wirklich aller sieben? Nein, hinter Istanbul geht's nämlich weiter und das Schwarze Meer wird gern vergessen. Noch nie umfuhren sie die Krim, ankerten vor dem mächtigen Kaukasus und fühlten sich dabei auf hoher See seltsam heimisch, weil zumindest einige Tropfen Wasser unterm Kiel der Donau entstammen.

Seit dem Zerfall der Sowjetunion wächst der Tourismus, und überall, wo die großen Traumschiffe anlegen, wird ständig renoviert. Auch die deutsche Reederei AIDA Cruises befährt mit ihrer Aura seit heuer diese Gewässer. Die 14-tägige Kreuzfahrt verbindet zwei Meere. Anfang und Ende dieser Route blenden wir aber aus, weil griechische Inseln und türkische Häfen sind österreichischen Touristen vertraut.

Wenn sich die turmhohe Aura durch den schmalen Bosporus schiebt, vorbei am abendlich beleuchteten Istanbul, dann ist das ganz großes Kino. Für die 507 Seemeilen bis an die kaukasische Küste braucht das Schiff zwei Nächte und einen ganzen Tag - dank abwechslungsreicher Unterhaltung an Bord und ungezwungener Club-Atmosphäre vergeht die Zeit im Flug.

Riviera

Das Ziel ist Sotschi, mit 145 km wohl längste Kurstadt der Welt. Die Aura ankert neben stolzen Jachten russischer Politiker und sonstiger Millionäre. Palmen säumen die Straßen, es wachsen Bananen und Zitronen. An Russlands Riviera herrscht subtropisches Klima. Dennoch werden hier im Februar 2014 die XXII. Olympischen Winterspiele stattfinden. Wie das zusammenpasst? Sotschi zieht sich so in die Länge, weil der Platz fehlt, denn gleich dahinter beginnt der Kaukasus. Vom Strand wuchern derzeit riesige Baustellen tief hinein in die angrenzenden Täler und hoch bis zu den schneebedeckten Gipfeln. In drei Jahren soll dieses Prestigeprojekt fertig sein. Sehr Aktive könnten dann vormittags im Meer baden und nachmittags auf Gletschern Ski fahren.

Am nächsten Tag besucht die Aura das ukrainische Jalta auf der Halbinsel Krim, ebenfalls Kurstadt und einst sehr beliebt bei Zar und Hochadel. Größen wie Tschaikowsky, Tschechow und Tolstoi genossen hier ihre Sommerfrische. Im Februar 1945 wurde in Jalta Weltgeschichte geschrieben, als die alliierten Staatschefs Roosevelt, Churchill und Stalin im Liwadija-Palast nicht nur Europa neu aufteilten. Diese einstige Sommerresidenz des letzten russischen Zaren ist prächtig saniert, im originalgetreuen Sitzungssaal der Jalta-Konferenz empfängt die Ukraine heute ihre Staatsgäste. Aber den wohl bezauberndsten Anblick bietet das Schwalbennest, ein pittoreskes Schlösschen auf einer Klippe 40 Meter über dem Meer. 1911 ließ es ein baltischer Baron und Ölmillionär für seine Geliebte bauen.

Filmgeschichte

Tags darauf führt die Route nach Odessa. Zarin Katharina II. befahl 1794 an dieser Stelle den Bau eines Hafens und ein Heer von Leibeigenen gehorchte. Odessa ist ein Juwel, stolz auf seine Potemkinsche Treppe - die hier gedrehten Szenen in Sergei Eisensteins Stummfilm "Panzerkreuzer Potemkin" sind Filmgeschichte - und die prächtige Oper. Entworfen von Wiener Architekten, war sie zur Eröffnung 1887 die zweitgrößte der Welt.

Varna, Bulgariens wichtigster Hafen, bietet am folgenden Tag Gelegenheit für einen Strandausflug. Auf bordeigenen Fahrrädern geht es durch Parklandschaften die Küste entlang. Ziel ist ein gemütlicher Beach Club. Etwas Dösen dort kann nicht schaden, weil die Aura in der nächsten Morgendämmerung erneut den Bosporus passiert. Nur Frühaufsteher genießen diesen Anblick! Es folgen Marmarameer und Dardanellen, aber spätestens in der Ägäis befinden sich Teilzeit-Seebären wieder in vertrauten Gewässern.

Info

AidaAura
Das Schiff fasst 1266 Passagiere in 633 Kabinen (62 mit Balkon), bietet auf seinen 12 Decks u. a. drei Restaurants, fünf Bars, Disco, Body & Soul Spa, Fitnesscenter, Pool, Shops, Bibliothek, Theater und einen Kid's Club. Bordsprache ist Deutsch.

Info und Buchung
In allen Reisebüros und direkt bei Aida Cruises unter Tel. 01 / 22 709 050. (Mo.-Fr. 8-22 Uhr, Sa. u. So. 9-20 Uhr).