Reise 04.01.2012

Kreuzfahrt: Genuss am Fluss

Reisen am Fluss verzeichnen eine immer stärkere Nachfrage. Veranstalter und Reedereien haben ihr Angebot mit neuen Schiffen und Routen erweitert.

Kreuzfahrten am Fluss sind vor allem bei 55-plus-Gästen gefragt. An Bord der Flussschiffe geht’s in aller Regel gemütlich zu, gutes Essen, geführte Landgänge, ein bisschen Wellness und viel Zeit am Sonnendeck, auf dem man bei schönem Wetter die vorbeiziehende Landschaft vom Liegestuhl aus genießen kann, stehen im Vordergrund. Der Dresscode ist leger, das Unterhaltungsprogramm an Bord hält sich in Grenzen. Ideale Voraussetzungen also, um neue Kraft zu tanken. Dem Trend entsprechend haben viele Veranstalter ihr Angebot für 2012 ausgebaut.

TUI

Edel: Die 51 Suiten mit Panoramaverglasung auf der TUI Queen.
© Bild: TUI

Österreichs größter Reiseveranstalter stockt seine Flotte heuer mit einer "Königin" auf: Das  Grand Hotel auf See, die 2008 in Dienst gestellte Premicon Queen, wird ab April als TUI Queen auf Rhein, Main, Mosel und Donau unterwegs sein. Das edel ausgestattete 5*-Schiff hat vier Decks und 51 Suiten (18 bis 30 m²) für 102 Passagiere, bietet unter anderem  Teak-Sonnendeck, Restaurant, Wiener Café, Raucherlounge, Bibliothek, Wellnesslounge mit Whirlpool, Kneippbecken und Ruhebereich sowie Panorama-Saunarium mit Duschtempel, Tai-Chi-Area und Putting Green. Wie auf den anderen vier TUI-Flussschiffen setzt man auf anspruchvolles Publikum, das Top-Service  und exzellente Gastronomie schätzt. Mit Themenreisen wie "ShoppingLust" auf Donau oder Main, bei denen der Besuch von Designeroutlets mit Shopping-Beratung und Taschenträger-Service auf dem Programm stehen, oder "Partynacht am Rhein" mit heißen Discorhythmen will man auch jüngeres Publikum an Bord holen.

A-Rosa

Das Premiumschiff ist ab April auf Rhein, Main, Mosel und Donau im Einsatz.
© Bild: Fotostudio Stanger 0043 512 5891copyright-fotostanger.com

Die Rostocker Reederei stellt Ende April ihr neues Flaggschiff in Dienst. Die A-Rosa Silva verfügt  als erstes Schiff der Flotte über Suiten und Juniorsuiten, deren Gäste in den Genuss von  Zusatzleistungen kommen. Willkommens-Champagner, Getränke aus der Minibar, die Teilnahme am feinen Wine & Dine-Abend sowie Wäsche- und Zeitschriftenservice sind im Reisepreis inkludiert. Die A-Rosa Silva ist mit mehr Platzangebot speziell für 10 bis 19-tägige "Grand Tours" konzipiert, bietet längere Liegezeiten vor Ort und qualifizierte Lektoren an Bord. Sie kommt auf  Rhein, Main und Donau zum Einsatz – etwa bei 19-tägigen Kreuzfahrten ins Donaudelta ab Frankfurt oder ab Bukarest.

Club 50

Feine Küche bietet die Amadeus Elegant, die über Ostern auf Wasserwegen in Holland und Belgien unterwegs ist.
© Bild: Lüftner Cruises

Auf besondere Routen sowie stilvolle 4*- und 5*-Sterne Flussschiffe der österreichischen Amadeus-Flotte setzt der zu Klug Touristik gehörende Veranstalter Club 50. Die Amadeus-Schiffe vereinen Komfort, klassisch-elegantes Ambiente und Top-Service. Mit dem  5*-Flusskreuzer Amadeus Elegant etwa kann man heuer "Ostern in Holland und Belgien" verbringen. Auf weit verzweigten Wasserwegen führt die Reise im April u.a. zum Keukenhof, der blumenumwucherten Gartenanlage in der Nähe des südholländischen Örtchens Lisse, und zur großen, nur alle zehn Jahre stattfindenden Weltgartenschau Floriade in der Region Venlo. Die Reise wird vom Radio Niederösterreich-Gärtner Johannes Käfer begleitet.

Während einer malerischen Flussreise auf dem portugiesischen Duoro wird u.a. auch Guimarães, neben Maribor zweite Kulturhauptstadt 2012, besucht. Der UNESCO-geschützte Stadtkern ist von mittelalterlichen Häusern geprägt, die Burganlage gilt als eine der besterhaltenen romanischen Festungen Portugals.

Ruefa

Neu im Angebot sind Flusskreuzfahrten ab/bis Venedig und auf dem Amazonas. Das   Komfortschiff "Bellissima" von Nicko Tours bringt die Gäste zu den berühmtesten Sehenswürdigkeiten entlang des Po und der Lagune von Venedig. Ab Chioggia führt ein fakultativer Ausflug nach Padua, ab Taglio de Po nach Verona, ab Polesella nach Ferrara, in  Venedig lockt eine Stadtrundfahrt inklusive Besuch des Dogenpalastes.

Die sechstägige AmazonasKreuzfahrt ist Teil einer 16-tägigen Erlebnisreise in Brasilien, bei der auch das Pantanal (größtes Naturreservat Südamerikas), die postmoderne Hauptstadt Brasilia,   Manaus und Rio de Janeiro besucht werden. Auf dem Amazonas geht’s an Bord der Amazon Clipper Premium (drei Decks, 15 Außenkabinen, Sonnen- und Beobachtungsdeck, Büfett-Restaurant) zu rosa Flussdelfinen, Tukans, Piranhas und in Begleitung eines Biologen zu aufregenden Dschungelexkursionen.

Thomas Cook

Mit 47 Schiffen bietet der Veranstalter sein bislang umfangreichstes Angebot auf Europas Flüssen. Neu dabei sind Schiffe von CroisiEurope, die auf Elbe, Havel, Seine, Rhône, Saône und Seine kreuzen. Tischgetränke und Ausflugspaket sind bei diesen Fahrten im Preis inkludiert. Tipp für Gourmets: An Bord der elegant-nostalgischen River Cloud II geht‘s auf dem Rhein mit kulinarischen Genüssen von Sternekoch Harald Rüssel von Bernkastel-Kues (Deutschland) nach Basel.

GTA-Sky-Ways

Die neu herausgeputzte 4*-Stravinski kreuzt auf ab Moskau und St. Petersburg auf Wolga und Newa.
© Bild: GTA-Sky-Ways

Der Wiener Pauschalreisenveranstalter hat sich auf One-Way-Flusskreuzfahrten (keine Strecke wird während einer Reise zweimal befahren) für österreichisches Publikum spezialisiert und bietet Charterflüge ab/bis Wien zu den Abfahrtshäfen. Erstmals im Programm ist die neu renovierte 4*-MS Stravinski, die zu sechs Terminen ab Moskau und zu vier Terminen ab St. Petersburg entlang Wolga und Newa kreuzt. Neue Ausflugsziele sind die architektonisch reizvolle Stadt Kostroma und das Ipatiev-Kloster, das ein Museum für Holzbaukunst beherbergt. Neu im Angebot ist auch ist die zwölftägige Route KiewOdessa der Dnieper Princess, bei der man die Vielfalt der Ukraine kennenlernt.

Gulliver’s Reisen

Neue Luxusyacht am Chobe Fluss in Botswana: Die Zambezi Queen bietet u. a. einen Mini-Pool.
© Bild: Mantiscollection

Der Luxusreisen-Spezialist hat die neue 5*-Zambezi Queen ins Programm aufgenommen. Das  Boutiqueschiff der Hotelgruppe Mantis Collection ist seit Kurzem auf dem Chobe Fluss in Botswana unterwegs. Zu den Highlights der Flusssafaris zählen Tierbeobachtungen, Ausflüge in den Chobe Nationalpark (120.000 Elefanten, 400 Vogelarten, Löwen, Leoparden, Büffelherden, Nilpferde, Krokodile) und der Besuch afrikanischer Dörfer. Das Luxusschiff verfügt über 14 Suiten mit Balkon, Restaurant, Bar, Lounge mit Bibliothek, Pool sowie Open-air-Lounge mit Teleskop.

American Steamboat Company

Mit dem Schaufelraddampfer American Queen geht’s auf dem Mississippi u. a. nach Memphis und New Orleans. Das Interieur verströmt das Flair einer viktorianischen Villa.
© Bild: American Queen

Die US-Reederei bringt nach dreijähriger Pause den legendären Schaufelraddampfer American Queen zurück auf den Mississippi. Ab 13. April stehen Fahrten mit drei bis zehn Übernachtungen zur Wahl, der Preis für drei startet bei ca. 1000 Euro pro Person. Ziele sind u.a. Memphis, New Orleans, Natchez, Chattanooga, Vicksburg, Pittsburgh und Louisville. Der größte Flussdampfer der USA fasst 436 Passagiere, wurde um fünf Millionen US-Dollar renoviert und  verströmt durch seine Innenausstattung mit dunklen Hölzern, Tiffany-Buntglasfenstern und Kronleuchtern das Flair eines vornehmen viktorianischen Hauses aus dem 19. Jahrhundert.  Breite Decks laden zum Spaziergang ein, bei dem man auch das von Dampfmaschinen angetriebene Schaufelrad beobachten kann.

( Kurier ) Erstellt am 04.01.2012