© Hapag-Lloyd Kreuzfahrten

Reise
09/25/2012

Kreuzfahrt-Boom geht weiter

Mehr als 20 Millionen Passagiere waren im vergangen Jahr Gäste auf Kreuzfahrtschiffen.

Kreuzfahrten erfreuen sich trotz des Unfalls der " Costa Concordia" weiterhin steigender Beliebtheit. Nach einem Rekordjahr 2011 mit mehr als 20 Millionen Passagieren weltweit erwarte die Branche im laufenden Jahr abermals einen Zuwachs, teilten die Branchenverbände ECC und CLIA am Dienstag in Frankfurt mit. Im vergangenen Jahr erhöhten sich die Passagierzahlen um zehn Prozent, das sind rund zwei Millionen Passagiere zusätzlich. Die wichtigsten Märkte für Kreuzfahrten sind Nordamerika mit 11,5 Millionen Passagieren und Europa mit 6,2 Millionen Gästen.

Rege Nachfrage nach zurückhaltendem Auftakt

In Deutschland verdoppelte sich die Zahl der Kreuzfahrt-Passagiere von 2006 bis 2011 auf 1,4 Millionen. "Die Branche hat ihr Potenzial damit noch lange nicht ausgeschöpft", sagte Michael Thamm, Sprecher der Branche in Deutschland und Chef der Costa-Gruppe. Nach einem eher zurückhaltenden Auftakt zu Beginn des Jahres sei eine rege Nachfrage zu verzeichnen, die den Vorjahreszeitraum übertreffe.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.