Reise
12.01.2012

Jubiläum: Alpenverein wird 150 Jahre alt

Der größte alpine Verein Österreichs feiert seinen runden Geburtstag mit vielen Veranstaltungen für Bergsport-Fans.

Eine interessante Ausstellung über die Faszination der Bergwelt, ein Dialog über die Zukunft des Alpenvereins sowie eine zünftige Hüttengaudi im Sommer sind nur ein kleiner Ausschnitt der zahlreichen Programmpunkte des Jubiläumsjahres 2012.

"Erlebnis Berg" wird sich die interaktive Ausstellung, die anlässlich des Geburtstages ab 14. März im Wien Energie Haus (6., Mariahilfer Straße 63) bei freiem Eintritt gezeigt wird, nennen. Neben ausführlichen Informationen zu der Geschichte und den Aufgaben des Alpenvereins, wird man dort auch alles über neue Trendsportarten erfahren und sich an einer Kletterwand oder einer Seilrutsche erproben können. Am 30. Juni wird der Tag der "Hüttengaudi" österreichweit in den Vereinshütten bei zünftiger Musik und einer herzhaften Jaus’n begangen. Auch eine Geburtstagsüberraschung samt großem Gewinnspiel erwartet die Besucher.

Vergangenheit

Gleich zu Beginn des Festjahres, vermutlich am 28. Februar (Anm. Termin muss noch bestätigt werden), möchte sich der Jubilar mit seiner eigenen Geschichte auseinandersetzen.

1862, also genau vor 150 Jahren, wurde der Alpenverein in Wien gegründet. Vereinszweck war "die Kenntnis von den Alpen zu verbreiten, die Liebe zu ihnen zu fördern und ihre Bereisung zu erleichtern". Thematisiert werden sollen bei der Historischen Debatte auch die unrühmlichen Verstrickungen des Vereins in das nationalsozialistische Terrorregime.

Mit 400.000 Mitgliedern, 238 Schutzhütten und 40.000 Kilometer betreuten Alpenvereinswegen ist die Organisation heute Österreichs größter alpiner Verein und der zweitgrößte weltweit. Die Österreichische Post hat das Geburtstagskind mit einer Jubiläums-Briefmarke gewürdigt, die im Internet und in allen Postfilialen österreichweit erhältlich ist.

Eine Terminübersicht zum Jubiläumsjahr findet man unter dem folgenden Link.

Weiterführende Links