© Ida Metzger

Reise
02/05/2019

Irland - zu Besuch in der Filmkulisse

Vom Ring of Kerry bis zu Kajak-Touren vorbei an Robben. Der Südwesten der Grünen Insel gilt es zu entdecken.

von Ida Metzger

Er weiß es zwar nicht, doch er war der heimliche Held unseres Trips quer durch die Filmkulisse. Nathan hieß der Ire. Seine Rolle? Ein Survival-Guide – zu Deutsch ein Überlebenstrainer für Irlands ebenso raue, wie wildromantische Natur im Südwesten. Was er uns beim Kajak-Trip in der Bucht von Bantry ermöglichte, erfüllte alles, was man sich von Irland erträumt. Unter Nathans Anleitung paddelten wir über die glatte Wasseroberfläche der Bucht, die eher wie ein See wirkte, umringt von Hügeln in allen Grünschattierungen, vorbei an Robben, die auf Felsen in einer Art Bananenhaltung faulenzten. Manchmal tauchte auch der Kopf einer Robbe nur wenige Meter entfernt vor dem Kajak auf. Ein Wow-Moment, wenn dir eine Robbe in die Augen schaut.

Adlerflug in der Bucht

Nathan zeigte uns, wie man genießbares Seegras (schmeckt übrigens gar nicht übel) findet, welche Pflanzen auf den Steinen entlang des Ufers essbar sind. Und schließlich paddelten wir zu einem Adlerhorst. Hier passierte etwas, was selbst der Survival-Guide noch nicht oft live erleben durfte: Einen beeindruckenden Adlerflug.

Als wir drei Stunden später aus dem Kajak kletterten, fühlte niemand Erschöpfung. Wir befanden uns vielmehr auf einem Adrenalin-Trip, man könnte auch sagen, wir waren auf eine besondere Weise „high“ – so viele Eindrücke, so viele einzigartigen Erlebnisse, so viel Natur auf nur wenigen Kilometern. Kurz gesagt: So muss Irland sein.

Das ist es, was die Südwestküste Irlands ausmacht -– sie hat so viel mehr zu bieten, als die gängigen Klischees der Grünen Insel.

Bestes Beispiel Garnish Island. Der Golfstrom macht es möglich, dass mitten in der Bucht von Bantry eine Insel liegt, auf der sich ein mediterraner Garten versteckt. Garnish Island sollte einst das exklusive Hide-away der Idealisten Violet und John Annan Bryce werden. Doch der schwerreiche Unternehmer verlor durch die russische Revolution (er investierte in den Bahnausbau in Russland) sein gesamtes Vermögen. Davor investierte das Ehepaar in die Verwirklichung des subtropischen Traumes, der aber unvollendet blieb, weil das geplante Herrenhaus aus Geldmangel nicht errichtet werden konnte und schließlich der Garten für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden musste. Heute blühen auf der Garteninsel Garnish Island mediterrane Blumen in XXLarge-Größe.

Wenn man schon in dieser Gegend ist, dann sollte man Bantry House besuchen. Ein prunkvolles Landhaus, ein Juwel der georgianischen Bauart aus dem frühen 18. Jahrhundert, nahe Bantry oberhalb der Bantry Bay im County Cork. Die Location diente auch schon als Schauplatz für Rosamunde Pilcher-Kitschdramen. Der Garten des ehemaligen Wohnsitzes des Earl of Bantry wird dominiert von Statuen und hohen Kiefern und umgeben von Gartenterrassen. Sie schrauben sich hinter den Gebäuden 100 Stufen hoch, jede mit einer etwas steileren Sicht auf das Schloss an der Südwestküste Irlands.

Die Herrin dieses Anwesens ist die junge Sophie Shelswell-White. Eine direkte Nachfahrin des Earl of Bantry. Nur damit sie das Erbe ihrer Familie erhalten kann, lebt sie ein sehr schlichtes Leben im Schloss.

Das Butter-Land

Ist man durch den Südwesten unterwegs, dann befindet man sich auch im Mekka der Butter-Produktion. Durch das milde Klima sind die Kühe nur von Dezember bis Februar im Stall. Das Gras wächst quasi bis Ende November nach. In Cork, der zweitgrößten Handelsbucht der Welt nach Sydney, gab es sogar eine Butter-Börse. Von hier aus wurde irische Butter (sehr stark gesalzen) im 18. Jahrhundert bis nach Australien verschifft. Aber von dieser Küste wanderten auch 2,5 Millionen Iren in die USA und nach Australien aus.

Info

Anreise Aer Lingus, Austrian Airlines

Beste Reisezeit  Von Mai bis Oktober

Unterkunft  Hotel Isaacs in Cork, sehr idyllisches Hotel mit einem herrlichen Innenhof, gutem Restaurant und cooler Bar. www.hotelisaacscork.com
– Celtic Ross Hotel www.celticrosshotel.com
– Eccles Hotel, Glengarriff Harbour, altgediegenes Hotel  www.eccleshotel.com
– Great Southern Hotel, Killarney: High Class-Hotel am Ring of Kerry
www.greatsouthernkillarney.com

Essen Pilgrims Restaurant, 6 South Square, Townlands, Rosscarbery Village

Angebot   Flug WienDublinWien mit Aer Lingus,· inkl. Flughafengebühren, Fahrt im modernen Reisebus,   7x ÜN in 3- und 4-* Hotels, 7x HP
Busreise lt. Programm, Fähre TarbertKillimer, Reiseleitung,· Audioguide. Preis ab 1268€ p. P. im DZ und   1528 €  im EZ. Buchbar bei Prima-Reisen

Auskunft   www.ireland.comprimareisen.com

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.