© Wolfgang Simlinger, www.simi.at

Reise
09/25/2012

Inns Holz: Chalets mit allem Pipapo

In der Ferienregion Böhmerwald lockt das Chalet-Dorf "Inns Holz" mit luxuriös ausgestatteten Refugien und einem einladenden Wellnessbereich.

von Ingrid Bahrer-Fellner

D ie wunderbaren Chalet-Anlagen "Seinerzeit" in Kärnten und "Priesteregg" im Salzburger Land haben Konkurrenz bekommen: Auf dem Hochplateau Schöneben bei Ulrichsberg im Böhmerwald hat vor Kurzem das luxuriöse Chaletdorf "Inns Holz" seine Tore geöffnet. Peter Gruber, der im nur ein paar Kilometer entfernten Aigen auch das 4*-Superior-Hotel Almesberger betreibt, hat auf der Hochebene in 1000 Meter Seehöhe elf mit allem Pipapo ausgestattete Chalets aus Zirbenholz errichtet. Investitionskosten inklusive des bereits seit eineinhalb Jahren geöffneten, angeschlossenen 4*-Hotels: satte 8,5 Millionen €.

"Jedes Chalet bietet Platz für fünf Personen, ist 90 groß, verfügt über Bauernstube, zwei Schlafzimmer und zwei Bäder, Sauna, Kamin und Terrasse", sagt Gruber stolz. "In den Chalets bieten wir 5*-Service – vom gedeckten Frühstückstisch bis zum Abendessen, das beim Chalet-Wirt bestellt werden kann und per Golfwagerl angeliefert wird." Das rustikale Ambiente mit bodenständigen Materialien wie Loden und Leinen wird mit frei stehenden Badewannen aufgepeppt, auch kostenloses WLAN sowie Tee- und Kaffeebar stehen in den Refugien zur Verfügung.

Natur- & Vitalhotel

 Nur wenige Schritte trennen die Chalet-Gäste vom Wellnessbereich des angrenzenden Natur- und Vitalhotels mit 26 Zimmern, wo sich eine weitere Relaxoase mit Saunen, Dampfbad, Infrarotkabine, Whirlpools und Behandlungsräumen auftut. Im Badehaus locken beheizter Outdoor-Pool, Seesauna und Wintergarten mit Kamin.

Den Speiseplan im Hotel-Restaurant dominiert internationale Küche, von Mühlviertler Schmankerln bis zum italienischen Büfett ist alles dabei. Wer sich etwas Besonderes gönnen will, reserviert in der Almhütte, dem kleinsten Restaurant im Böhmerwald. "Sie hat Platz für acht Personen, der Koch bereitet vor den Augen der Gäste ein sechsgängiges Feinschmeckermenü zu", sagt Hausherr Peter Gruber.

Auch der Aktivgenuss kommt nicht zu kurz: In der Umgebung locken im Herbst Wander- und Radtouren, im Winter Langlauf und Brettlspaß im Skigebiet Hochficht. Für einen Sightseeing-Ausflug drängt sich die nur 20 Kilometer entfernte tschechische UNESCO-Stadt Český Krumlov auf.

 

Weiterführende Links

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.