© /mallorcas-schoene-seiten

Balearen

Geheimtipps: Mallorcas unberührte Strände

Ein Insider verrät Strände, auf denen man selbst auf Mallorca noch alleine sein kann.

04/11/2016, 04:47 AM

175 Strände und Buchten gibt es auf Mallorca. Eine schöner als die andere, dabei gibt es sogar noch so manchen Geheimtipp. Mallorca-Insider und Herausgaber des Magazins Mallorcas schöne Seiten, Stefan Loiperdinger, verrät idyllische Strände, ohne Rummel der Massen:

Cala Murta, Formentor

Manche Badegäste werden von der Anfahrt auf Port de Pollença wegen der vielen Serpentinen abgeschreckt. Und dann noch eine knappe halbe Stunde zu Fuß, kein Service, keine Liegen. Genau deshalb ist hier auch im Sommer kein Gedränge und man teilt sich diese idyllische Bucht nur mit ein paar anderen Naturliebhabern. Nehmen Sie Proviant mit und machen Sie ein Picknick.

Anfahrt: Von Port de Pollença auf der Ma-2210 elf Kilometer Richtung Formentor, am Parkplatz der Playa Formentor vorbei und etwa 100 Meter nach dem Schild "Cala Murta" am Parkplatz links parken.

Cala en Basset, Südwestküste

Die schönen Dinge im Leben muss man sich oft hart erarbeiten. Die Cala en Basset erarbeiten Sie sich mit einem knapp zweistündigen Fußmarsch oder bequemer per Boot. Aber die Mühe lohnt sich: eine unberührte Bucht mit Blick auf La Dragonera, wo früher die Schmuggler ihre Ware an Land brachten.

Anfahrt: In Sant Elm nach dem Parkplatz am Ortseingang rechts und den Ort umfahren bis zum nördlichen Ortsende, in der Carrer de na Poppia parken und dann eine knappe Stunde zu Fuß.

Cala Llado La Dragonera, Südwestküste

Die Insel an Mallorcas Südwest-Spitze ist ein Naturparadies. Auch wenn man nicht wandern will, ist dieser Badeabstecher von Sant Elm selbst für nur zwei Stunden lohnenswert. Das Fährboot legt im Hafen von Sant Elm ab, und direkt an der Anlegestelle auf La Dragonera lockt schon die Bilderbuchbucht mit glasklarem Wasser. Sie werden sich wie Robinson Crusoe fühlen, wenn die Eidechsen über Ihr Badetuch flitzen.

Achtung: Von November bis Jänner kein Fährbetrieb. Man kann auch von Port d’Andratx über Sant Elm nach La Dragonera fahren, Zeiten vorher abklären. www.crucerosmargarita.com

Cala Tuent, Westküste

Tausende Touristen fahren hier jedes Jahr vorbei auf dem Weg nach Sa Calobra, einem der beliebtesten Ausflugsziele. Trotzdem kennt kaum jemand die kleine Bucht mit dem kristallklarem Wasser nur 4 Kilometer zuvor. Auf dem 180 Meter langen Kiesstrand kann man bequem flanieren. Nur um ins Wasser zu kommen, sind Badeschuhe empfehlenswert. Ganz bequem geht es an der rechten Seite hinter dem Holzsteg beim Slipway ins Wasser. Klar, dass man in dieser Idylle keinen Service erwarten kann. Aber dafür gibt es oberhalb ein Aussichtslokal mit guter mallorquinischer Küche und schönem Blick über die Bucht.

Anfahrt: Mit dem Auto über Sóller an den Stauseen vorbei, dann links zur Sa Calobra/Cala Tuent abbiegen und die Serpentinenstrecke hinunter. Alternativ kann man die Bucht auch mit dem Ausflugsboot von Port de Sóller erreichen (Abfahrt täglich 10:00, Rückfahrt täglich 16:30). Restaurant: Es Vergeret www.esvergeret.com

Playa Formentor, Nordküste

Knapp einen Kilometer lang und einer der schönsten Strände der Insel an der westlichen Seite der Bucht von Pollença. 1929 kaufte ein argentinischer Milliardär die ganze Halbinsel und errichtete dort ein Luxusrefugium für Gäste wie Charlie Chaplin und Winston Churchill. Heute gehört das Hotel "Formentor" zur Barceló-Gruppe und der ehemalige Privatstrand der Öffentlichkeit – der Pinien gesäumte weiße Sandstrand hat durchaus Südeseeromantik, nicht zuletzt auch wegen der üppig bewachsenen Bucht. Diverse Wassersportmöglichkeiten locken auch Tagesausflügler mit der Fähre von Port de Pollença an.

Anfahrt: Von Port de Pollença Richtung Cap Formentor über die Berge und ein paar Serpentinen vor dem Hotel rechts zum Strand abbiegen. Parkplatz fußläuig erreichbar.

Wir würden hier gerne ein Login zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Liebe Community,

Mit unserer neuen Kommentarfunktion können Sie jetzt an jeder Stelle im Artikel direkt posten. Klicken Sie dazu einfach auf das Sprechblasen-Symbol rechts unten auf Ihrem Screen. Oder klicken Sie hier, um die Kommentar-Sektion zu öffnen.

Geheimtipps: Mallorcas unberührte Strände | kurier.atMotor.atKurier.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat