Irland

© Raiffeisen Reisen

Extratour
03/30/2013

Das Schönste von Nordirland

8 Tage zu Naturwundern, malerischen Städten, urigen Pubs, Whiskey & Guiness.

Irland hat das gewisse Etwas – nicht nur beim Fußball, wie wir am Dienstag bei der WM-Quali erfahren mussten. Die Insel wirkt wie aus der Zeit gefallen, punktet mit Klasse und Altbewährtem: süffigem Bier, Whisky, gemütlichen Pubs, Kirchen, Klöstern, urigen Dörfer, romantischen Städten. Die Iren sind locker, leger, freundlich – was jeden Urlaub zum Vergnügen macht. Und die Landschaft trägt den Rest zum Wohlbefinden bei: grün, grün, grün – gewürzt mit dem herben Charme des Nordens.

Dublin und Belfast: Hart und weich zugleich

Irland, belfast

ftsd

Irland, belfast

dfg

Irland, belfast

Irland, belfast

Irland, belfast

sdf

dft

Irland, belfast

Irland, dublin

Irland, dublin

Irland, dublin

Irland, dublin

Irland, dublin

guinness bier

Irland, dublin

Irland, dublin

Irland, dublin

dublin

Irland, belfast

Für eine KURIER-Extratour aber wäre das alles noch zu wenig. Wir bieten unseren Lesern diesmal in Kooperation mit Raiffeisen Reisen ein Irland, wie es viele noch nicht kennen – eine Rundreise durch den wenig bereisten Norden. Sie führt in die zerklüftete Landschaft der Grafschaft Donegal, zum Naturwunder Giants Causeway, in die Stadt des irischen Schutzpatrons St. Patrick, zu mystischen Klöstern und Seen und in die spannenden Städte Armagh, Derry und Belfast. Endpunkt der Reise ist Dublin, die Hauptstadt der Republik Irland. Einige Highlights, auf die Sie sich freuen können:

Letterkenny Ein lebendig buntes Städtchen mit besonders vielen Pubs und irischer Musik.

Giants Causeway UNESC0 geschütztes Naturwunder. 40.000 ca. 60 Mio. Jahre alte Basaltsäulen säumen auf fünf Kilometer Länge die Küste im Norden.

Donegal Unberührte Natur, dunkle Seen, malerische Städte: Der Nordwesten Irlands beeindruckt mit rauer Schönheit.

Derry (auch Londonderry genannt) liegt wunderschön am See Lough Foyle und hat die einzige vollständig erhaltene Stadtmauer Irlands. In den 1970er-Jahren war sie blutiger Schauplatz des Nordirland-Konflikts.

Wilder Westen Grüne Tafelberge, Schafe und weiße Sandstrände am Atlantik. Die Grafschaft Sligo punktet mit wilder Idylle.

St. Patrick’s Stadt Armagh wurde der Legende nach vom heiligen Patrick gegründet und ist bis heute wichtiges religiöses Zentrum in Irland. Sehenswert sind die St. Patrick Kathedrale und das Kloster von Armagh.

Belfast In Nordirlands Hauptstadt ist der Konflikt zwischen Katholiken und Protestanten am deutlichsten spürbar. Kriegerische Wandmalereien sind stumme Zeugen blutiger Auseinandersetzungen.

Dublin Galerien, Museen, nette Viertel, Pubs und die legendäre Jameson Whiskey Destillery. Die Hauptstadt der Republik Irland ist bunt und vielfältig. Zwei Tage sind Zeit, sie zu genießen.

Leistung und Buchung

Preis

995 € p. P. im Doppelzimmer, 1215 € im Einzelzimmer

Inkludiert

– Austrian-Flüge WienBelfast und DublinWien inkl. aller Taxen

– 7 Nächtigungen in guten Mittel- klassehotels inkl. irischem Frühstück

– Transfers und Busfahrten

– Besichtigungen laut Programm

– Eintrittsgebühren für Glenveagh national Park, Giants Causway, Belleek Pottery, Botanaic Garden Belfast, Trinity College (Book of Kells)

– Reisehandbuch Irland

– Deutschsprachige Reiseleitung

Nicht inkludiert

– Reiseversicherung, Trinkgelder, nicht angeführte Konsumationen

Termine

1.–8. Mai und 15.–22. Mai

Buchung

Raiffeisen Reisen Wien, ☎ 01/ 313 75-82, eMail: buze@raiffeisen-reisen.at Sonntagshotline 10–17 Uhr: ☎ 0676/ 830 75 300

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.