© Marina Ignatova - Fotolia/Marina Ignatova/Fotolia

Reise
05/10/2019

Erstmals: Touristen können Halong-Bucht aus der Luft bewundern

Die spektakulären Kalksteinfelsen zählen zum UNESCO-Welterbe. Seit Freitag gibt es Hubschrauber-Rundflüge über die Bucht.

Touristen können die berühmten Kalksteinfelsen in der vietnamesischen Halong-Bucht seit Neuestem auch aus der Luft bewundern: Seit Freitag nehmen Hubschrauber zahlende Gäste mit auf Rundflüge über die Bucht im Nordosten des Landes.

Die Zahl der Touristen in der Region steige, sagte David Sale vom Hubschrauberfabrikanten Bell. Vor allem das Wirtschaftswachstum in China lasse die Zahlen in die Höhe schnellen. Im vergangenen Jahr wuchs die Zahl der ausländischen Urlauber in Vietnam um fast 20 Prozent, ein Drittel der Besucher kam aus China. Auch die Vietnamesen selbst kurbeln den Tourismus im Lande an.

Die Halong-Bucht zählt zu den Haupttouristenzielen. Bis zu 500 Schiffe täglich fahren Touristen durch die malerische Bucht, in der Nähe wurde eigens ein Flughafen für die vielen Besucher gebaut. Der Ansturm bedeutet gleichzeitig Probleme für die Umwelt.

"Wir stehen unter dem Druck der Kohleindustrie, der Urbanisierung, durch die Ankunft von mehr Touristen und durch Bevölkerungswachstum", sagte Le Minh Tan vom Tourismusamt der Region Quang Ninh. Für die vielen Ausflugschiffe solle nun rasch ein Abwasser-Entsorgungssystem eingeführt werden.