Berlin: Parodie & Nostalgie

Altstar Udo Lindenberg und "sein" Musical.
Foto: stage

Die deutsche Metropole trumpft mit Udo Lindenbergs verbotener Lovestory im Musical "Hinterm Horizont" sowie Stadtführungen mit dem "Alten Fritz" groß auf.


Berlin ist wieder eine Stippvisite wert. Zwar versinkt manches vom Charme der Metropole im Winter-Grau, dafür strahlt der Potsdamer Platz umso heller.
Musical-Premiere "Hinterm Horizont" am 13. Jänner: Deutsche Prominenz stürmt das Theater, klatscht zu den aufgemotzten Hits von Altstar Udo Lindenberg, der passiv die Hauptrolle spielt: als Rockpoet ("Sonderzug nach Pankow"), der 1983 im Palast der Republik aufgetreten ist, dort Jessy, das "Mädchen aus Ostberlin" bezirzt, angeblich auch geschwängert und so in die Stasi-Falle der DDR getrieben hat.
Eine verbotene Lovestory, eingepackt in eine Rockoper(ette), voll mit deutsch-deutscher Parodie und Nostalgie, die einen künstlerisch wertvollen Abend beschert. Spielzeit: bis 2. Februar und nach der Berlinale wieder ab 26. Februar.

Berlin & Musical, das sollte eine neue touristische Hauptstadt-Facette an der Spree werden.

Alter Fritz

Altstar Udo Lindenberg und "sein" Musical. Foto: stage Altstar Udo Lindenberg und "sein" Musical.

Eine ganz andere im touristischen Berlin nennt sich "Alter Fritz" und verheißt alternative, private Stadtführung. Eine zweite, ebenso spannende Premiere nach dem Musical.
14 Uhr. Brandenburger Tor. Es blüht immer noch längst verwelkter DDR-Kitsch mit Uniformen und Flaggen auf. Fotomotiv und Alltagsbild im mauerlosen Berlin.

Dann kommt der "olle Fritz". Historiker Dr. Olaf Kappelt, eingehüllt in die Königsuniform Friedrichs II. (1712-1786), veredelt mit adeliger Hohenzollern-Nase, rasselt mit dem Säbel. Aufbruch-Signal zur Retroreise in die Monarchie. Auf seinen eigenen Spuren wandelnd, erzählt er vom Berlin seiner Zeit, um den historischen Bogen über das Nazi-Regime und die SED-Herrschaft in die Gegenwart zu spannen.

Altstar Udo Lindenberg und "sein" Musical. Foto: stage Altstar Udo Lindenberg und "sein" Musical.

Eine intensive und lehrreiche Exkursion auf dem Boulevard "Unter den Linden", die mit einem Kuppel-Rundgang und Sekt im Reichstag endet. Wer mehr Großen Fritz haben will, den führt er z. B. nach einem kurzen Rundgang höchstpersönlich zur königlichen Tafelrunde (mit historischem Menü) in das Potsdamer Schloss Sanssouci.

Info

Individuelle Anreise z. B. mit Air Berlin ab Wien: Mo., Di. und Mi. 5 x täglich, Do. und Fr. 6 x täglich. Aktueller Ab-Preis 45 €. www.airberlin.com

Alter Fritz
Kleine Tour 9 €, Bundestag 39 €, königl. Tafelrunde in Sanssouci 79 €. T.: +49/175/950 74 36, www.koenig-friedrich.de
KONTAKT Visit Berlin, Am Karlsbad 11, T.: +49/30/25 00 25
www.visitBerlin.de

Details zum Musical
: www.stage-entertainment.de

Mehr zum Thema

(KURIER.at; KURIER) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?