© dpa-Zentralbild/Patrick Pleul

Politik Klima
07/27/2022

Die Welt hat die Ressourcen für dieses Jahr verbraucht

Umweltschützer fordern Energiespar-Offensive, Österreich besonders ressourcen-gierig.

Mit dem heutigen Donnerstag hat die Welt die für dieses Jahr eigentlich vorhandenen natürlichen Ressourcen verbraucht. Der sogenannte Earth Overshoot Day (Erdüberlastungstag) liegt damit etwas früher als im Vorjahr, wie aus Berechnungen des Global Footprint Networks mit Sitz in den USA und der Schweiz hervorgeht. Um die bis Donnerstag verbrauchten Ressourcen zu erneuern, bräuchten die Ökosysteme demnach etwa ein Jahr.

Energiespar-Offensive

"Wir leben ab Donnerstag bei unserer Erde auf Pump", sagte Christoph Bals von der deutschen Umweltorganisation Germanwatch laut Mitteilung. "Die Konsequenzen dieser Übernutzung bürden wir insbesondere den Armen heute und den nachfolgenden Generationen auf – und das mit wachsender Intensität." Umweltschutzorganisationen wie der WWF Österreich, Global 2000 und die Plattform Footprint machten in diesem Zusammenhang darauf aufmerksam, dass Österreich besonders Ressourcen-gierig ist: Während die Welt die Ressourcen von 1,8 Erden in diesem Jahr verbraucht, sind es nach österreichischer Lebensweise 3,5 Erden. Gefordert wird unter anderem eine "massive Energiespar-Offensive".

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare