Politik 05.12.2011

Junge Uni für Medien- und Sozialkompetenz

Wie funktionieren Medien, wie entsteht ein Film? Wie mache ich aus mir eine Marke? Diesen und anderen Fragen stellten sich 28 Burschen und Mädchen.

Ferien sind zum Lernen da - heißt es an den Universitäten. Beachtlich, dass sich auch Jugendliche dieser Herausforderung stellen; wie die 28 Burschen und Mädchen, die sich bei der ersten Jungen Uni für Medien- und Sozialkompetenz in Villach immatrikuliert haben. KURIER-Familycoach Martina Leibovici-Mühlberger hat dieses Projekt mit viel persönlichem Engagement auf die Beine gestellt.

Wenn das Studium mit vergnüglichen Ausflügen verbunden ist - etwa zum Affenberg oder zum Sommer-Sprungtraining der Skispringer -, so erhöht das den Freude- und Erkenntnisfaktor. Jawohl, Skispringer üben auch im Sommer, um im Winter Rekorde heimzubringen.

Ein gutes Bild für die Ambitionen, mit denen sich die Teilnehmer dem richtigen Umgang mit Medien und ihrer sozialen Kompetenz gewidmet haben: Wie funktionieren Medien, wie entsteht ein Film? Wie mache ich aus mir eine Marke? Welche Kräfte wirken in einer Gruppe?

Diesen und anderen Fragen sind die Jung-Studentinnen und Studenten in Vorträgen und praktischen Übungen nachgegangen. Was die Teilnehmer (drei haben ein KURIER-Stipendium erhalten) erlebt und dokumentiert haben, kann man im Internet auf www.jungeuni.com nachlesen.

Gedankt sei an dieser Stelle auch den vielen Nichtgenannten, die das Projekt "Junge Uni" mit ihrem Einsatz möglich gemacht haben.

Mehr zum Thema

  • Hauptartikel

  • Hintergrund

( Kurier ) Erstellt am 05.12.2011