© APA - Austria Presse Agentur

Politik Inland
05/18/2019

Wiener FPÖ: Interimistische Nachfolgerin für Strache gefunden

Die stellvertretende Landesparteiobfrau und zweite Landtagspräsidentin Veronika Matiasek übernimmt.

Zumindest vorübergehend ist nach den Rücktritten von Heinz-Christian Strache und Johann Gudenus die Nachfolge an der Spitze der Wiener FPÖ geklärt: Die stellvertretende Obfrau Veronika Matiasek wird die Partei interimistisch führen, teilte Rathaus-Klubobmann Toni Mahdalik der APA am Samstagnachmittag mit. Weitere personelle Entscheidungen zur Nachfolge seien noch nicht getroffen.

Heinz-Christian Strache war Parteiobmann der Wiener FPÖ, Johann Gudenus der geschäftsführende Obmann. Am Samstag haben die beiden nach dem Skandalvideo von Ibiza ihre Rücktritte von sämtlichen Ämtern erklärt - darunter auch von der Spitze der Wiener Landespartei.

Gremien tagen Anfang nächster Woche

Matiasek ist stellvertretende Landesparteiobfrau und zweite Präsidentin des Wiener Landtags. Sie übernimmt die Parteiführung interimistisch. Anfang der Woche werden die Parteigremien tagen, kündigte Mahdalik weiters an: "Was dann in den Gremien entschieden wird, ist noch offen." Auf die Anfrage ob es schon personelle Entscheidungen bezüglich Nachfolge Straches und Gudenus gebe, antwortete er: "Nein."

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.