Kurz (hier beim Bauernbundball in Graz) demonstriert gerne seine Verbundenheit mit dem ländlichen Raum. 

© APA/ERWIN SCHERIAU

Politik Inland
09/23/2019

"Waldviertel-Lüge"? Das sagt Sebastian Kurz

Ein Video, das zwei Aussagen des ÖVP-Chefs über seine Herkunft gegenüberstellt, ist im Netz ein großer Erfolg.

Das Waldviertel in Niederösterreich ist in diesem Wahlkampf zum Inbegriff für den ländlichen Raum geworden. Auch ÖVP-Kandidat Sebastian Kurz bekundet in diesen Wochen oft seine Verbundenheit mit dieser Region.

Ein Video-Zusammenschnitt stellt nun Kurz' Aussagen aus verschiedenen TV-Auftritten gegenüber. "Ich komme aus Wien, aus dem 12. Bezirk, aus Meidling, einem Arbeiterbezirk", sagt Kurz. "Ich komme ursprünglich aus dem Waldviertel, eine kleine Gemeinde. Der Ort, wo ich herkomme, hat ungefähr 100 Einwohner", erklärt er daraufhin. (Die zweite Auskunft stammt aus dem ORF-Wahlduell vom 11. September mit Grünen-Chef Werner Kogler, als es um die CO2-Steuer und Berufspendler ging.)

Das Video hat allein auf Twitter bis Montagvormittag 2.900 "Gefällt mir"-Angaben und 82.000 Klicks bekommen. Pamela Rendi-Wagner macht mittlerweile proaktiv Kurz' "Spiel mit der Wahrheit" zum Thema. Dabei führt sie auch dessen Angaben zu seiner Herkunft an, so sagte sie erst am Sonntag, einmal gebe Kurz an, aus Wien zu stammen, einmal aus dem Waldviertel. Auch im SPÖ-Medium kontrast.at war von der "Rache des Archivs" und zeitweilig sogar von der "Waldviertel-Lüge" zu lesen.

Kurz: "Lächerlich"

In der ORF-"Pressestunde" am Sonntag sah Kurz aber keinen Widerspruch in den Statements zu seiner Herkunft. Er gab sich eher belustigt über den "'Skandal', wo ich ursprünglich herkomme", und wunderte sich, "wie lächerlich das mittlerweile in unserem Wahlkampf in Österreich geworden ist".

Es sei einfach so, dass er in Wien-Meidling aufgewachsen und zur Schule gegangen sei, seine Familie aber seit vielen Generationen im Waldviertel wohnt - seine Verwandtschaft bis heute. Dass er im Wahlkampf 2017 als Wiener aufgetreten sei und nun als Waldviertler, sei definitiv nicht so.

Um das zu veranschaulichen ließ Kurz seinen Pressesprecher noch während der "Pressestunde" ein altes Wahlkampfvideo (mit bis Montagmittag 76.000 Klicks), das ihn mit seinen Verwandten im Waldviertel zeigt, auf Facebook posten.

Die ÖVP konzentrierte sich zudem in einem eigens produzierten Video explizit auf jenen Teil des Rendi-Wagner-Vorwurfs, Kurz habe vor zwei Jahren etwas anderes über seine Heimat erzählt als heuer. Kurzum: Die SPÖ argumentiert, der Herkunftsort sei entweder der eine oder der andere, die ÖVP sagt, er sei sowohl das Waldviertel als auch Meidling.

ÖVP-Video zur Waldviertel-Diskussion

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.