© APA - Austria Presse Agentur

Politik Inland
12/11/2021

Umfrage: Kickl ist verantwortlich für die niedrige Impfquote

Der Parteichef der Freiheitlichen ist für die Geimpften weit gefährlicher als das Missmanagement der Regierung.

Für die Geimpften gibt es einen Hauptschuldigen an der, im westeuropäischen Vergleich niedrigen Impfquote in Österreich: Herbert Kickl. 72 Prozent der 670 von OGM befragten Geimpften sagen, der FPÖ-Chef trage für die niedrige Durchimpfungsrate die Verantwortung.

Ein deutlich geringerer Anteil, 58 Prozent, geben der Regierung, 57 Prozent Falschinformationen in sozialen Medien die Schuld (Mehrfachnennungen waren möglich).

Wenig Verständnis gibt es für die Demonstrationen und Aufmärsche der Impfgegner: 58 Prozent haben „gar keines“, weitere 12 Prozent „eher keines“. Hingegen haben 18 Prozent „volles Verständnis“  – der harte Kern – und weitere 10 Prozent „eher“ Verständnis.

Die mehrfach beschriebene Spaltung der Gesellschaft zeigt sich auch in den von OGM für den KURIER erhobenen Zahlen: Ziemlich genau ein Drittel der Österreicher sagt, dass es im Privatleben aufgrund des Impfthemas "mehrfach" Meinungsverschiedenheiten, sprich: Streit, gegeben hat. 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.