Der Weg dorthin war allerdings weit. Berühmt wurde Stronach einst, als er auszog, um Kanada für sich zu erobern. Nach einem Jahr in Bern, wo er ein Zwischenspiel als aktiver Fußballer beim FC Helvetia gab, zog es ihn nach Nordamerika – nach eigenen Angaben mit „nur 200 Dollar in der Tasche“.

© REUTERS

Nationalrat
10/22/2012

Stronach-Klub: Lugar trifft Prammer

Der Ex-BZÖ-Abgeordnete will mit der Nationalratspräsidentin über die Pläne des Team Stronach reden und offene Fragen klären.

Nationalratspräsidentin Barbara Prammer wird sich Montagnachmittag eingehend mit Frank Stronachs Partei beschäftigen. Nachdem sich der Industrielle fünf Abgeordnete des BZÖ hat angeln können, pocht die Neo-Partei auf Klubstatus. Mit Robert Lugar, voraussichtlicher Klubchef des Team Stronach, will Prammer nun inhaltliche, organisatorische und personelle Fragen klären. Eine Entscheidung ist möglicherweise für Dienstag zu erwarten.

Laut Prammers Sprecher handelt es sich bei dem Termin mit Lugar um ein reines Informationsgespräch. So wolle die Präsidentin etwa über die Vorstellungen des Team Stronach Bescheid wissen, sollte dieses tatsächlich Klubstatus erlangen, hieß es. Neben personellen und organisatorischen Fragen sei auch wesentlich, ob das Team Stronach in allen Ausschüssen vertreten sein will. Das würde bedeuten, dass sich diese völlig neu konstituieren müssten. Das Liberale Forum hatte seinerzeit darauf verzichtet.

Fragen zur Klubgründung

Lugar geht jedenfalls von einem "angenehmen und konstruktiven" Gespräch aus. Der ehemalige BZÖ-Abgeordnete erwartet sich auch Informationen zum Zeithorizont für die Klubgründung, welche ja auch nur mehr "eine Frage der Zeit" sei. Vorher müsse man noch abwarten, ob es in der Präsidiale am Dienstag Vorbehalte gegen das Team Stronach gibt.

Zuletzt hatte ein hausinternes Gutachten des Parlaments laut Prammers Sprecher noch Fragen zur Klubgründung aufgeworfen, die ebenfalls in der Präsidiale geklärt werden müssten. Konkret wurde darin die Rechtslage zu Zeiten des Liberalen Forum (LIF) erörtert, an deren Sachverhalten sich nichts geändert habe. 1993 hatte der damalige Nationalratspräsident Heinz Fischer (S) grünes Licht für eine Klubgründung gegeben.

Mehr zum Thema

 

  • Hintergrund

  • Hintergrund

 

 

 

 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.