© Visnjic

Politik Inland
05/07/2021

Rendi-Wagner: Zum 50er will sie die Steuerdebatte wieder forcieren

Unter den ersten hochrangigen Gratulanten befand sich Ex-Bundespräsident Heinz Fischer.

Der erste war Heinz Fischer: Heute, Freitag, feiert SPÖ-Parteichefin Pamela Rendi-Wagner ihren 50er. Und der Ex-Bundespräsident war unter den ersten hochrangigen Gratulanten.

Fischer stellte sich demonstrativ hinter die erste Frau an der SPÖ-Spitze. Und er betonte, dass Rendi-Wagner die „zweitgrößte Partei im Parlament gefestigt und stabilisiert habe“.

Womit man zur Frage nach den Inhalten kommt. Denn sowohl der frühere SPÖ-Klubobmann als auch die Amtsinhaberin sind sich sicher, dass die Sozialdemokratie in den nächsten Wochen vor allem eine Debatte führen muss, nämlich: die um eine gerechte Verteilung der Kosten, die die Corona-Krise verursacht hat.

Schon am Donnerstag haben Rendi-Wagner und EU-Delegationsleiter Andreas Schieder es als eine „Verhöhnung der Bevölkerung“ bezeichnet, dass ein Großkonzern wie Amazon mit einem Jahresumsatz von 44 Milliarden Euro in Europa sogar eine Steuer-Gutschrift über 60 Millionen Euro bekomme, während Arbeitnehmer und Unternehmer brav ihre Steuern bezahlen. Die Steuerzahlungen der Großkonzerne würden beim Wiederaufbau nach der Krise fehlen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.