Frank Stronach im Faktencheck

© APA/HERBERT PFARRHOFER

Politik Inland
09/14/2021

Präsidentschaftskandidatur von Stronach war Fake

Auf einer Homepage hieß es, dass Frank Stronach ein Zukunftsteam präsentieren will. Allerdings handelt es sich um eine Fake-Website.

von Ida Metzger

2012 war Frank Stronach mit dem "Team Stronach" in die heimische Politik eingestiegen. Nur wenige Jahre später hatte er dieses Projekt wieder beendet. Nun will er am Mittwoch seine Absicht zur Kandidatur auf einer Pressekonferenz verkünden, lautete eine Agenturmeldung. "Frank Stronach ist zurückgekehrt, um das Land zu erneuern", heißt es in der Einladung zur Vorstellung des "Zukunfsteams".

Homepage war Fake

Allerdings stellte sich heraus, dass es sich bei dieser Meldung um einen Fake handelt. Oder vielleicht hat sich auch jemand einen schlechten Scherz mit dem Austro-Kanadier erlaubt.

Für seine geplante Kandidatur zur Bundespräsidentenwahl 2022 hat sich der Austro-Kanadier Unterstützer geholt, deren Namen bei der Pressekonferenz präsentiert werden sollen. Neben Stronach hätten am Mittwoch bei der Vorstellung des "neuen Team Stronachs" (https://teamstronach.at) auch "einzelne Mitglieder seines Zukunftsteams" anwesend sein.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.