Politik | Inland
12.08.2017

Polizeigeneral Mahrer tritt für Liste Kurz an

Karl Mahrer © Bild: KURIER/Gerhard Deutsch

Für den Bereich der Sicherheit holt sich Sebastian Kurz einen bekannten Quereinsteiger.

Der Wiener Landespolizeivizepräsident Karl Mahrer kandidiert auf Platz 9 der Bundesliste der ÖVP. Das bestätigte Mahrer am Samstag dem KURIER. Seit über vier Jahrzehnten war Mahrer für die österreichische Exekutive tätig. Nun beendet er diese Laufbahn, um in die Politik zu wechseln und sich mit seinem Spezialbereich zu beschäftigen: Sicherheit und Polizei .

Mahrer galt in der Vergangenheit öfter als ÖVP-nahe, auch politische Ambitionen wurden ihm immer wieder zugeschrieben. Nun ist es soweit. Er hängt die Uniform an den Nagel. „Ich will meine Expertise – naheliegenderweise – vor allem im Bereich der Sicherheitsgesetze einbringen“, sagt Mahrer zum KURIER. Zudem wolle er sich nach der Wahl dem Gespräch mit den Bürgern widmen und auf ältere Mitmenschen zugehen.

Mit Mahrer hat Kurz die Bundesliste fast komplett. Als möglicher Finanz-Fachmann soll nächste Woche der ehemalige Chef des Rechnungshofes Josef Moser präsentiert werden.