© APA/HERBERT NEUBAUER

Politik Inland
10/23/2019

Parlamentsumbau: Heikler Eingriff im Hohen Haus

Die heute angelobten Abgeordneten sollen 2021 ins angestammte Haus am Ring übersiedeln.

von Christian Böhmer

Die heute angelobten Abgeordneten sollen 2021 ins angestammte Haus am Ring übersiedeln. Die Pfeiler in Erdgeschoß? Sie werden weggerissen. Die Bögen? Sie verschwinden ebenfalls. Und all die Abbrucharbeiten müssen so passieren, dass sich die 1.000 Quadratmeter große Säulenhalle im Stock darüber keinen Millimeter bewegt – Seismografen messen jede Erschütterung. Während im Ausweichquartier in der Hofburg heute, Mittwoch, der neue Nationalrat angelobt wird, steht im eigentlichen Parlament, also im Bau an der Ringstraße, bei der Generalsanierung eine der heikelsten Operationen an.