© APA/HERBERT PFARRHOFER

Politik Inland
10/01/2019

Alte Gesichter und Quereinsteigerinnen: Das sind die neuen Grünen

Mit Werner Kogler und Sigi Maurer nur zwei Alt-Mandatare im neuen Klub - auch "Fundis" sind nur spärlich gesät.

von Raffaela Lindorfer, Andreas Puschautz

Alles neu bei den Grünen: Nur zwei der voraussichtlich 26 Mandate werden im neuen Klub von Alt-Abgeordneten besetzt. Das sind Parteichef Werner Kogler, der bis zum Rauswurf 18 Jahre lang im Nationalrat saß, und die frühere Bildungssprecherin Sigi Maurer. Alle anderen sind Neulinge – teils aus den Ländern, teils Quereinsteiger –, und politisch noch schwer einzuschätzen. Fragt sich, wie kompatibel die neuen Grünen von Werner Kogler mit den Türkisen von Sebastian Kurz sind, sollte es tatsächlich zu einer Koalition kommen.