Juliane Bogner-Strauß wird Landesrätin

© APA/HELMUT FOHRINGER

Politik Inland
12/16/2019

Neue steirische Regierung steht: Ex-Ministerin wird Landesrätin

Schwarz-Rot hat zu Mittag die Koalition präsentiert. Juliane Bogner-Strauß erhält fünften ÖVP-Regierungssitz.

von Elisabeth Holzer

Die Neuauflage von Schwarz-Rot in der Steiermark ist paktiert. Um 12 Uhr präsentierten Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer und sein künftiger SPÖ-Vize Anton Lang ihr Regierungsteam. Auf ÖVP-Seite trat ein, was - auch vom KURIER - bereits vermutet wurde: Ex-Ministerin Juliane Bogner-Strauß kehrt Wien den Rücken und nach Graz heim, sie bekommt den fünften ÖVP-Regierungssitz

Damit besteht das ÖVP-Team aus Schützenhöfer sowie den bisherigen Landesäten Christopher Drexler, Barbara Eibinger-Miedl, Hans Seitinger und neu eben Bogner-Strauß. Die TU-Professorin war schon im Nationalratswahlkampf Spitzenkandidatin der steirischen ÖVP.

Auf der Seite der SPÖ bleibt fast alles wie gehabt. Nach den massiven Verlusten bei den Wahlen am 24. November hat die SPÖ nur noch drei statt vier Regierungssitze, was aber mit dem Rücktritt Michael Schickhofers als als SPÖ-Chef und Vizelandeshauptmann zumindest kein personelles oder rechnerisches Problem darstellte.

Neben Anton Lang bleiben auch die Landesrätinnen Doris Kampus und Ursula Lackner im Amt.

Die Regierung wird morgen, Dienstag, im Landtag gewählt.

Ab 12.00 Uhr berichten LH Hermann Schützenhöfer und Landesrat Anton Lang über Details bzw. die Einigung in den Regierungsverhandlungen.

 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.