© APA/GEORG HOCHMUTH

Chronik Österreich
12/12/2019

Neuauflage für Schwarz-Rot: Steirische Regierung soll ab Montag stehen

Am Montag wollen ÖVP-Chef Schützenhöfer und der designierte SPÖ-Obmann Lang ihre neue Koalition präsentieren.

von Elisabeth Holzer

Eine knappe Woche vor Weihnachten gibt es die Bescherung für die steirische Landespolitik: Kommenden Montag sollen ÖVP-Landeschef Hermann Schützenhöfer und sein designierter SPÖ-Vize Anton Lang ihre neue Koalition präsentieren wollen. Das berichtet zumindest die "Kleine Zeitung" - und da es offizell keine Dementis gibt, wird der Termin wohl halten.

Gemunkelt wird, dass es um 12 Uhr so weit sein soll - High Noon für Schwarz-Rot, der Fortsetzung nächster Teil.

Es wurde aber auch allmählich Zeit, denn: Der neu gewählte Landftag konstituiert sich bereits am Dienstag, 17. Dezember. Da solll dann auch gleich die neue Regierung gewählt werden, es werden diesmal fünf schwarze Landesräte Platz nehmen und drei rote. Zuvor war das Verhältnis mit vier zu vier paritätisch.

Am Wochenende dürften jedenfalls die Parteigremien befasst werden, die Namen aller Landesräte sind noch nicht ganz durchgesickert: Auf der ÖVP-Seite sind neben Schützenhöfer selbst Christopher Drexler, Hans Seitinger und Barbarta Eibinger-Miedl gesetzt, über die zweite ÖVP-Landesrätin im Team wird noch gemunkelt. Immer wieder genannt wird Bildungsdirektorin Elisabeth Meixner.

Wer sich neben Anton Lang auf der SPÖ-Seite der Regierung einfindet, ist ebenfalls noch nicht ganz klar. Die bisherigen Landesrätinnen Doris Kampus und Ursula Lackner dürften wohl bleiben wollen.

 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.