© APA - Austria Presse Agentur

Politik Inland
05/07/2020

Mediziner Weiss: Maskenpflicht im Sommer überdenken

Bleiben die Infektionszahlen auf niedrigem Niveau, solle man eher auf Hygienemaßnahmen setzen, sagt ein Mitglied des Krisenstabs der Regierung.

Seit rund einem Monat gilt in Supermärkten und öffentlichen Verkehrsmitteln die Maskenpflicht, erst vor einer Woche wurde sie ausgeweitet.

Und der Gedanke, dass wir im Hochsommer immer noch mit Maske in der Öffentlichkeit unterwegs sind, sorgt bei vielen für Unbehagen.

Interessant ist deshalb, was Günther Weiss, Direktor der Uniklinik für Innere Medizin und Mitglied des Regierungsstabs, am Donnerstag anregte: Bleiben die Infektionszahlen weiter so niedrig, müsse man Ende Mai die Maskenpflicht überdenken.

"Man muss überlegen, ob sie noch notwendig ist, und wo genau", erklärte Weiss später in der "ZiB2". Eine Clusteranalyse zeigte, dass es in öffentlichen Verkehrsmitteln und Supermärkten kaum Infektionen gab, sehr viele dafür in Altersheimen. Wo nichts passiert, könne die Maskenpflicht fallen, an Hotspots könne sie bleiben.

Kaum Risiko im Freien

Gerade der Sommer sei günstig, weil die Menschen mit steigenden Temperaturen mehr im Freien seien, erklärte der Mediziner. Dort ist das Infektionsrisiko niedriger als in geschlossenen Räumen.

Im Freien sei die Maßnahme schon jetzt überflüssig, betonte er - und denkt da an "Menschen am Fahrrad, die mit der Maske herumfahren". Eine Maske mache dann Sinn, wenn man es mit Menschen zu tun habe, die besonders von einer Infektion gefährdet seien.

Falsche Sicherheit durch Masken

Aber hieß es nicht, man gehe mit der Maskenpflicht lieber auf Nummer sicher?

"Es ist eine irrige Annahme, man sei durch die Maske völlig geschützt, müsste sich weniger häufig die Hände waschen oder müsse keine Distanz zu anderen halten", sagte der Mediziner als Grund, warum die Pflicht sogar eher kontraproduktiv sein könne. Man solle daher eher in der Bevölkerung das Bewusstsein für Hygiene und Abstand stärken.

Sollte sich die Regierung zu Lockerungen entschließen, müsse man freilich weiter die Zahl der Neuinfektionen beobachten und betroffene Gebiete unter besonderen Schutz stellen, um eine weitere Ausbreitung zu verhindern.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.