© APA - Austria Presse Agentur

Politik Inland
06/18/2021

Kurz bekommt "hohen europäischen Gast": Um wen es sich handelt

Eine Aussendung des Kanzleramtes sorgte für Spekulationen. Nun ist es fix.

Im Kanzleramt gab man sich vorab geheimnisvoll. "Am Montag, den 21. Juni 2021 empfängt Bundeskanzler Sebastian Kurz einen hohen europäischen Gast zu einem Arbeitsbesuch in Wien", hieß es in einer Aussendung, die am Donnerstagnachmittag an Medienvertreter erging. 

Auch ein Termin für die Pressekonferenz mit dem Gast stand bereits fest. Einzig: Um wen es sich handelt, das war nicht bekannt. 

Nachdem auf Social Media Kanälen bereits spekuliert wurde, wer zu Besuch kommen könnte, ist es nun bestätigt: Der unbekannte Gast ist Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen. 

In Sachen Verteilung des europäischen Aufbau-Fonds RRF - die EU hat 750 Milliarden Euro Wiederaufbauhilfen nach der Corona-Pandemie angekündigt - will von der Leyen alle 27 Mitgliedsstaaten besuchen. 

Als erstes an der Reihe waren Spanien und Portugal. 69,5 Milliarden Euro gehen an Spanien und 16,6 Milliarden Euro an Portugal, zur Übergabe der Bescheide reise die Kommissionspräsidentin persönlich an. Am Donnerstag standen Dänemark und Griechenland auf dem Programm, heute, Freitag, geht es nach Luxemburg. 

Österreich erwartet sich 3,5 Milliarden Euro aus dem Aufbau-Fonds 

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare