CORONAVIRUS: PK SPÖ "ROTES FOYZUR AKTUELLER CORONA-ENTWICKLUNG"  - RENDI-WAGNER

© APA/ROBERT JAEGER / ROBERT JAEGER

Politik Inland
10/25/2020

KURIER-OGM-Umfrage: SPÖ nach Wien-Wahl im Aufwind, ÖVP 40 Prozent

Mit 2000 Befragten hat OGM für den KURIER das aktuelle Meinungsbild erhoben: Demnach profitiert die Bundes-SPÖ von Ludwigs Erfolg in Wien, die FPÖ rutscht ab

von Daniela Kittner

Drei Gewinner, ein Verlierer, eine Stagnation: das wäre das Ergebnis, wenn an diesem Sonntag eine Nationalratswahl stattfinden würde - verglichen mit der Nationalratswahl vor einem Jahr.

Verglichen mit den Umfragen vom Frühjahr 2020 gibt es vor allem eine Gewinnerin: die SPÖ.

Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage von OGM unter 2000 Befragten im Auftrag des KURIER. Hier die Details:

Mit dem Rückenwind einer gewonnenen Wien-Wahl klettert die SPÖ erstmals über ihr Nationalratswahlergebnis vom September 2019 hinauf. Damals erhielt sie 21 Prozent, nach der aktuellen Umfrage liegt sie bei 23 Prozent.

Gegenüber dem Umfragetief im Frühjahr - im März lag sie bei 16 Prozent, im Juni bei 19 Prozent - hat die SPÖ sogar vier Punkte wettgemacht.

Dieser Zugewinn war vom roten Parteimanagement in Folge einer erfolgreichen Wien-Wahl erwartet worden. Man hofft in der Löwelstraße, dass die positiven Umfragewerte Parteichefin Pamela Rendi-Wagner eine Verschnaufpause verschaffen werden.

FPÖ nur knapp zweistellig

Die FPÖ würde, wenn jetzt gewählt würde, mit elf Prozent nur noch knapp zweistellig werden. Um fünf Prozentpunkte geben die Blauen in der Umfrage gegenüber ihrem Nationalratswahlergebnis von 2019 nach. Auch dieses Absacken dürfte ein Nachschlag der Wien-Wahl sein - im Fall der Blauen ein negativer, wurden sie am 11. Oktober doch regelrecht zertrümmert (von 31 auf 7 Prozent).

Die Neos stagnieren bei acht Prozent.

Regierungsparteien gewinnen an Vertrauen

Beide, Türkis und Grün, liegen deutlich über ihrem Nationalratswahlergebnis, in Summe würde Türkis-Grün heute die Regierungsmehrheit ausbauen. Gegenüber dem September 2019 haben die ungleichen Koalitionäre an Vertrauen dazugewonnen, beide Parteien profitieren bislang von der gemeinsamen Regierungsarbeit.

Die Grünen liegen in der Umfrage bei 16 Prozent, haben sich gegenüber 2019 um zwei Punkte steigern können.

Die ÖVP liegt mit aktuell 40 Prozent ebenfalls klar über ihrem Wahlergebnis von 37,5 Prozent.

Die Spitzenwerte, in die die Kurz-Partei während des Lockdowns entschwebte (45 Prozent im März, 42 Prozent im Juni) sind allerdings wieder abgeschmolzen. Der Abstand zwischen der erstplatzierten ÖVP und der zweitplatzierten SPÖ beträgt immer noch satte 17 Prozentpunkte.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.