Politik | Inland 14.03.2018

Wieso ein Bild dieses Mannes in alle Kasernen soll

Wolfgang Baumann Generalsekretär Verteidigungsministerium © Bild: Bundesheer/Pusch

Foto von Generalsekretär des Ministeriums muss in allen Kasernen neben Minister platziert werden.

Wie mächtig ist der neue Generalsekretär im Verteidigungsministerium, Wolfgang Baumann? So mächtig, dass künftig in allen Kasernen sein Foto gleich neben jenen von Oberbefehlshaber Bundespräsident Alexander Van der Bellen und Verteidigungsminister Mario Kunasek hängen wird.

Das wurde Ende Februar per Weisung den Dienststellen mitgeteilt. Sobald dieser Befehl umgesetzt ist, wird jeder Soldat die neue Hierarchie im Bundesheer bildlich eingeprägt bekommen. Bisher folgten auf die Bilder des Bundespräsidenten und des Ministers jene des Generalstabchefs, des Militärkommandanten oder des jeweiligen Garnisonskommandanten.

Jetzt ist zwischen Minister und Generalstab – auch bildlich – noch eine Befehlsebene eingezogen worden. Mit einem zivilen Beamten, auch wenn Baumann eine Offiziersausbildung an der Militärakademie absolviert hat und den Rang eines Oberst bekleidet. Was etlichen Offizieren gar nicht schmecken soll.

Bild: Die künftige Vorgesetzten-Galerie in den Kasernen: Bundespräsident Alexander Van der Bellen, Verteidigungsminister Mario Kunasek und der neue Generalsekretär Wolfgang Baumann (Montage)
APA,Jeff Mangione, Bundesheer/Pusch,istockphoto,Kurier-Montage © Bild: APA,Jeff Mangione, Bundesheer/Pusch,istockphoto,Kurier-Montage

Wobei die Beschreibung der neu geschaffenen Funktion des Generalsekretärs auf der Homepage des Bundesheeres noch etwas vage klingt: "Während der Minister die politische Verantwortung für das Ressort wahrnimmt, stellt der Generalsekretär sicher, dass seine Vorgaben effizient und fachlich richtig umgesetzt werden."

In der Foto-Weisung aus dem Ministerium ist die Diktion schon deutlicher: "Der Generalsekretär im BMLV ist unmittelbarer Vorgesetzter des Chefs des Generalstabes, aller Sektionsleiter im BMLV und Vorgesetzter aller dem BMLV nachgeordneten Dienststellen." Was Ministeriumssprecher Oberst Michael Bauer gegenüber dem KURIER noch unterstreicht: "Er ist der Vorgesetzte aller Soldaten." Und: "In den Kasernen hängen Bilder von allen Vorgesetzten."

Konkret sind per Weisung "sämtliche derzeit in Kanzleien, Lehrsälen, auf Tafeln bei den Wachen und Diensten vom Tag etc. hängenden Bilder mit Vorgesetzten um das Foto des HGS (in der Reihenfolge HBP, HBM, HGS, ....) ehest möglich zu ergänzen".

SPÖ kritisiert Weisung

Mittlerweile ist dieses Weisungspapier vom 23. Februar auch bereits in den Händen von SPÖ-Abgeordneten. Nationalratsabgeordneter Robert Laimer kündigt gegenüber dem KURIER an, dass man sich politische Schritte gegen diese Rollenauffassung des Generalsekretärs überlegen wird: "Für mich ist es ein Rückschritt in das Metternich-Zeitalter."

Man werde Wolfgang Baumann unter die Lupe nehmen, weil sich dieser bei Veranstaltungen bereits als das "zweite Ich des Ministers" bezeichnet habe, sagt Laimer. Wer bereits jetzt ein Bild des neuen Generalsekretärs betrachten will, muss sich noch ein wenig gedulden. Die Militärkommanden waren vorerst einmal damit beschäftigt, den Bedarf an Gen-eralsekretär-Bildern zu ermitteln und an die Zentralstelle zu melden.

Sobald die Bilder fertig und ausgeliefert sind, werde man den Befehl natürlich auch umsetzen, so die Reaktion aus einem Militärkommando. Mit dem Ziel, dass in Zukunft in allen Bundesheereinrichtungen die "richtige" Bilder-Rangordnung zu finden ist.

( kurier.at , eho ) Erstellt am 14.03.2018