Politik | Inland
25.08.2018

Haltung der Regierung zu Putin für 46 Prozent "gerade richtig"

Umfrage: Ein Drittel der Österreicher hätte gern eine Regierung, die mehr auf Distanz geht.

Fast die Hälfte der Österreicher stößt sich nicht am Verhältnis der Bundesregierung zu Russlands Präsident Wladimir Putin. Das geht aus eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Unique research für das Magazin "profil" hervor. 46 Prozent beurteilten den Umgang der Regierung mit Putin in der Befragung als "gerade richtig". 33 Prozent meinten, die Regierung solle stärker auf Distanz gehen.

Anlassfall für die Umfrage war die Hochzeit von Außenministerin Karin Kneissl ( FPÖ) in der vergangenen Woche. Diese hatte international für Aufsehen gesorgt, da auf Einladung Kneissls auch Putin an der Feier in der Südsteiermark teilnahm. Auf Videoaufnahmen ist das russische Staatsoberhaupt sogar bei einem Tanz mit der Ministerin zu sehen. Bei der Hochzeitsfeier waren unter anderem auch Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP), Vizekanzler Heinz-Christian Strache und Verkehrsminister Norbert Hofer (beide FPÖ) zu Gast.