Politik | Inland
29.06.2018

Frauenvolksbegehren: Schlechtes Jahreszeugnis für Regierung

Einser gibt es von den Initiatorinnen für die ÖVP-FPÖ-Regierung nur im Fechten und Populismus.

Vor der Nationalratssondersitzung Freitagnachmittag haben Aktivistinnen des Frauenvolksbegehrens an Abgeordnete und Regierungsmitglieder Jahreszeugnisse verteilt. In den Fächern Gleichstellung, Europapolitik, Menschenrechte und Ausbau der Kinderbetreuung gab es durchgehend Nicht genügend. Einzig in Fechten und Populismus bekam die ÖVP-FPÖ-Regierung ein Sehr gut.

Im Anschluss an diese Aktion lud die Gruppe "Aufstand der Alleinerzieher" zu einem Flashmob vor der ÖVP-Zentrale.

Forderungen des Frauenvolksbegehrens