Siegfried Kampl

© APA/ROLAND SCHLAGER

Gericht
10/04/2014

FP-Kampl beruft gegen Partei-Ausschluss

Kampl war von Strache aus der Partei ausgeschlossen worden.

Siegfried Kampl, Bürgermeister der Kärntner Gemeinde Gurk, wehrt sich gegen seinen Rauswurf aus der FPÖ. In der Kleinen Zeitung sagte er, er habe schriftlich berufen. Kampl war auf Wunsch von FPÖ-Chef Strache aus der Partei ausgeschlossen worden, weil er sich in einem Interview nicht vom Nationalsozialismus distanziert hatte.

Nun sagt Kampl, der Parteiausschluss sei nicht rechtmäßig, weil nicht statutenkonform. Die FPÖ sieht das anders. Ein Schiedsgericht werde entscheiden. Sollte dieses Kampl recht geben, werde es eben einen neuen Ausschluss geben, sagt der Kärntner Landesparteiobmann Christian Ragger.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.