© REUTERS/KATE MUNSCH

Analyse
09/21/2019

Warum dem weltweiten Klimaschutz der Kollaps droht

Trotz riesiger Proteste auf allen sechs Kontinenten zeigt sich die Politik unbeeindruckt.

von Bernhard Gaul

Eintausend Milliarden Tonnen Kohlendioxid: Das ist das noch zur Verfügung stehende „Budget“ der Welt, um eine Erderhitzung bis Ende des Jahrhunderts von über 2° C und deren unkontrollierbaren Folgen zu vermeiden. Jede Sekunde werden etwa 1.300 Tonnen emittiert.

In 26 Jahren wird bei gleichbleibenden Emissionen dieses Budget aufgebraucht sein. Konservative Studien gehen von einer möglichen Erderhitzung bis 2100 von 3,7° C bis 5° C aus, französische Experten halten sogar einen globalen Temperatur-Anstieg von sieben Grad Celsius für möglich.