Archivbild aus Eisenach

© dpa-Zentralbild/Michael Reichel

Innsbruck
11/27/2013

Burschenschafter-Treffen: Vertrag wird aufgelöst

Das geplante Treffen der rechten Burschen ist endgültig vor dem Aus.

Die Gesellschafter der Messe Innsbruck haben Mittwochabend den Beschluss für eine Auflösung des Vertrages mit den Burschenschaftern gefasst. Die Messe-Verantwortlichen wurden damit zur sofortigen Vertragsauflösung angewiesen, teilte die Stadt als Mehrheitseigentümer in einer Aussendung mit.

Mit der erfolgten Zustimmung des Landes und der Wirtschaftskammer hätten somit 97 Prozent der Gesellschafter für eine Vertragsauflösung gestimmt, hieß es. Aus Sicht der Stadt würde die Durchführung der Veranstaltung der Landeshauptstadt erheblichen Schaden zufügen und "unseren Grundsätzen der offenen Aufarbeitung der Verbrechen des Nationalsozialismus widersprechen", erklärte Bürgermeisterin Christine Oppitz-Plörer in einer Aussendung.

Die Wiener Burschenschaft Teutonia wollte gemeinsam mit der Tiroler Burschenschaft Brixia am 30. November ein gemeinsames Verbandstreffen abhalten. Die Korporierten wollten bei der Versammlung des Dachverbands „Deutsche Burschenschaft“ in die Innsbrucker Messehalle pilgern - bis zu 1500 Personen fasst die Halle. Eine behördliche Untersagung des Treffens war rechtlich nicht möglich, da es sich um eine „öffentliche Veranstaltung im Sinne des Tiroler Veranstaltungsgesetzes“ handelte, so die Stadt. Deshalb wurde debattiert, ob der Vertrag gelöst werden könnte.

Burschenschaften in Österreich:

Festkommers der Burschenschafter in der Wiener Hof

burschis.jpg

TOTENGEDENKEN DER BURSCHENSCHAFTER AM 8. MAI

Totengedenken des Wiener Korporationsringes

APAAPAPAR01 - 20062009 - INNSBRCK - OESTERREICH: Festkommers der Burschenschaften am 20. Juni 2009 in der Messehalle in Innsbruck. Im Bild der 3. Nationalratspraesident Martin Graf bei seiner Festrede . APA - FOTO: ROBERT PARIGGER

"TOTENGEDENKEN" DER BURSCHENSCHAFTER AM 8. MAI

IRVING

Küssel

APA/GEORG HOCHMUTHAPA4061959 - 08052011 - WIEN - ÖSTERREICH: Burschenschafter am Sonntag, 08. Mai 2011, vor der Krypta bei der Wiener Hofburg anl. einer Veranstaltung zum Totengedenken am 8. Mai. APA-FOTO: GEORG HOCHMUTH

Burschenschafter des Wiener Korporationsringes

KRISTIAN BISSUTI KÜssel Gottfried

"TOTENGEDENKEN" DER BURSCHENSCHAFTER AM 8. MAI

APAOZE06 - 08052004 - WIEN - OESTERREICH: ZU APA II - Burschenschafter waehrend des Fachelzuges im Rahmen der "Heldenehrung" der Burschenschafter, Samstag Abend den 08. Mai auf dem Heldenplatz in Wien. APA-FOTO: HERBERT P. OCZERET

HELDENEHRUNG DER BURSCHENSCHAFTEN

APAOZE02 - 08052004 - WIEN - OESTERREICH: ZU APA II - Wiens FP-Chef Heinz-Christian Strache kurz vor dem Fackelzug im Rahmen der "Heldenehrung" der Burschenschafter, Samstag Abend den 08. Mai auf dem Josefsplatz in Wien. APA-FOTO: HERBERT P. OCZERET

In der Wiener Hofburg fand heute, am 11. Juni 2005, ein Festkommers der Burschenschaften anlaesslich des 200. Todestages von Friedrich Schiller statt. Im Bild Chargierte beim Anstossen mit Bierkruegen zu Beginn der Veranstaltung. REUTERS/Heinz-Peter Bader

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.