© APA - Austria Presse Agentur

Politik Inland
01/12/2021

"Bitte, lassen Sie sich impfen“: Geimpfte erzählen im Video warum

Am Montag ist die Kampagne der Initiative Österreich impft gestartet.

Nach einem etwas holprigen Start ist die Impfung gegen das Coronavirus in Österreich nun voll im Gange. In zwei Wochen sollen alle impfwilligen Bewohner von Alten- und Pflegeheimen das Vakzin erhalten haben, dann geht es mit der älteren Bevölkerung außerhalb der Heime weiter.

Am gestrigen Montag startete auch die Kampagne „Österreich impft“ eine neue Initiative, in der namhafte Experten Aufklärung in Sachen Coronavirus leisten und Falschmeldungen entgegentreten wollen. Unter ihnen etwa die Vorsitzende der Impfkommission, Ursula Wiedermann-Schmidt, Markus Müller, Rektor der Medizinischen Universität Wien, Reingard Glehr, Allgemeinmedizinerin mit Hausarztpraxis, Herwig Kollaritsch, Mitglied im nationalen Impfgremium, und Eva Höltl, Leiterin des wissenschaftlichen Beirats der österreichischen Akademie für Arbeitsmedizin und Prävention.

Um eine ausreichend hohe Durchimpfungsrate in der Bevölkerung zu erreichen, gibt es auch TV-Spots, in denen ältere Menschen und Gesundheitspersonal über die Impfung berichten. 

Um eine Art "Herdenimmunität" gegen das Virus zu erschaffen, müssen sich möglichst viele Menschen impfen lassen. Derzeit sind aber viele noch unentschlossen - sie sorgen sich um Wirksamkeit und Nebenwirkungen des Vakzins. Hier beruhigen die Experten: "Jede Impfung, die in Österreich verimpft wird, ist sicher und wirksam.“

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.