Politik
12/05/2011

Der Fall Adelsmayr

Chronologie: Der Fall des oberösterreichischen Mediziners, dem in Dubai die Todesstrafe droht, sorgt seit Monaten für Aufregung.

Mai 2010: Dem österreichischen Mediziner Eugen Adelsmayr wird der Pass abgenommen, er darf die Vereinigten Arabischen Emirate nicht mehr verlassen.

17. Juli 2011: Der Prozess gegen Adelsmayr wird in Dubai eröffnet. Sowohl er als auch sein indischer Kollege bekennen sich nicht schuldig.

7. August 2011: Eine weitere Verhandlung wird auf den 7. September vertagt. Wie erwartet dauert der Termin wegen des Fastenmonats Ramadan nicht lange. Jetzt muss der 52-jährige Oberösterreicher ein weiteres Monat warten - zudem darf der Mediziner, dessen Ehefrau schwer krank ist, weder arbeiten noch ausreisen.

7. September 2011: Der Prozess wird abermals vertagt. Alle fünf Zeugen der Anklage, die gegen den Arzt aus Oberösterreich hätten aussagen sollen, bleiben der Verhandlung unentschuldigt fern.

10. September 2011: Ein Expertenteam des Außenministeriums trifft in den Vereinigten Arabischen Emiraten ein. Geplant sind Gespräche mit hohen Vertretern aus Politik, Gesundheit, Medizin und Justiz, um den Angeklagten vorübergehend zu seiner schwer kranken Frau nach Österreich ausreisen zu lassen.

25. September 2011: Endlich kann der Prozess fortgesetzt werden - drei von fünf geladenen Zeugen erscheinen und geben ihre Aussagen zu Protokoll. Adelsmayr sieht dennoch wenig Hoffnung auf eine baldige Ausreise nach Österreich.

27. September 2011: Durchbruch bei den diplomatischen Verhandlungen. Eugen Adelsmayr erhält nun doch die Erlaubnis, zu seiner schwer kranken Frau nach Österreich heimzukehren. Das Außenministerium gibt keine Garantie ab, dass der Arzt wieder nach Dubai zurückkehrt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.