Der türkische Präsident Erdogan wittert eine Verschwörung gegen die Türkei.

© Deleted - 86082

Rom
06/25/2016

Türkei und Israel wollen Beziehungen normalisieren

Experten rechnen mit Einigung bei Gesprächen in Rom.

Unterhändler der Türkei und Israels wollen am Sonntag in Rom die Normalisierung der diplomatischen Beziehungen beider Länder aushandeln. Israelischen Beobachtern zufolge gilt eine Einigung als sehr wahrscheinlich. Ein Abkommen könnte bereits am Mittwoch vom israelischen Sicherheitskabinett gebilligt werden, wie ein israelischer Regierungsvertreter bestätigte.

Seit die israelische Marine im Mai 2010 eine Hilfsflotte für den Gazastreifen stoppte und dabei zehn türkische Aktivisten tötete, sind die einst intensiven Beziehungen zwischen beiden Ländern stark angespannt. Die Türkei und Israel hatten ihre Botschafter abgezogen und die militärische Zusammenarbeit beendet, nachdem israelische Soldaten die Mavi Marmara, Hauptschiff des Gaza-Hilfskonvois, geentert und auf die sich wehrende Besatzung geschossen hatten.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.