Politik | Ausland
12.02.2017

Trump empfängt Kanadas Premierminister Trudeau

In einem "konstruktiven Gespräch" soll das nordamerikanische Freihandelsabkommen besprochen werden.

US-Präsident Donald Trump empfängt am Montag den kanadischen Premierminister Justin Trudeau. Nach Angaben der US-Präsidentschaft ist ein "konstruktives Gespräch" geplant, um das Verhältnis zwischen beiden Ländern zu stärken. Bei dem Treffen im Weißen Haus dürfte es auch um das Nordamerikanische Freihandelsabkommen (NAFTA) zwischen den USA, Kanada und Mexiko gehen.

Trump hatte das seit 1994 bestehende Abkommen als schädlich für die US-Wirtschaft bezeichnet und will es neu verhandeln. Trudeau ist ein Verfechter des Freihandels und betonte zuletzt die Bedeutung des Handelspakts sowie starker US-kanadischer Beziehungen für die Mittelklasse beider Länder. Bei dem Thema Einwanderung gehen die Meinungen beider Politiker ebenfalls auseinander. Trudeau betonte jüngst die Bereitschaft seines Landes zur Aufnahme von Flüchtlingen.