Abgesetzt: Abdiweli Sheikh Ahmed Mohamed

© APA/EPA/SAID YUSUF WARSAME

Misstrauensvotum
12/06/2014

Somalia auf der Suche nach neuem Premier

Das Parlament setzte Ministerpräsident Abdiweli Sheikh Ahmed Mohamed ab.

Machtkampf in Mogadischu: Wegen Unstimmigkeiten mit dem Präsidenten hat das somalische Parlament Ministerpräsident Abdiweli Sheikh Ahmed Mohamed abgesetzt. Die Mehrheit der Abgeordneten habe einem Misstrauensvotum gegen den Regierungschef zugestimmt, sagte der Parlamentssprecher am Samstag.

Präsident Hassan Sheikh Mohamud hat nun 30 Tage lang Zeit, einen Nachfolger zu ernennen. So lange wird der bisherige Premier das Amt weiterführen. Der Wirtschaftsexperte war vor knapp einem Jahr Regierungschef geworden, nachdem das Parlament seinen Vorgänger Abdi Farah Shirdon Anfang Dezember 2013 nach 15 Monaten abgewählt hatte. Auch zwischen Shirdon und dem Präsidenten hatte es zuvor längere Zeit politische Differenzen gegeben.

Die Vereinten Nation haben das ostafrikanische Land bereits gewarnt, dass Machtkämpfe die Instabilität erhöhen. Somalia leidet seit mehr als 20 Jahren unter blutigen Konflikten, vor allem zwischen der Zentralregierung in Mogadischu und der radikalislamischen Al-Shabaab-Miliz.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.