US-Panzer in Bremerhaven.  

© Deleted - 1167639

Nato
01/07/2017

Soldaten von US-Panzerbrigade in Polen eingetroffen

Soldaten sollen Frieden und "Stabilität in den osteuropäischen NATO-Ländern sichern". Scharfe Kritik kommt dafür aus Russland. Washigton mache Europa zum "Pulverfass".

Erste Soldaten einer US-Panzerbrigade zur Stärkung der Nato-Ostflanke sind am Samstag in Polen eingetroffen. Rund 250 Soldaten landeten in Breslau (Wroclaw), wie die Nachrichtenagentur PAP berichtete.

Sie sollten im westpolnischen Sagan stationiert werden. Im Rahmen der US-Operation "Atlantic Resolve" werden mehr als 4.000 US-Soldaten nach Polen und in die baltischen Staaten geschickt. Erklärtes Ziel ist es, Frieden und Stabilität in den osteuropäischen NATO-Ländern zu sichern.

Norddeutschland ist logistische Drehscheibe für den Transport von Personal und Material. Die ersten US-Panzer waren am Freitag in Bremerhaven von einem Frachter entladen worden und werden von dort aus weitertransportiert. Die Panzerbrigade soll rotierend zu Übungszwecken in verschiedenen Ländern eingesetzt werden. Das Hauptquartier wird in Polen sein. Polen, Lettland, Litauen und Estland grenzen an Russland und fühlen sich seit Ausbruch der Ukraine-Krise von dem Nachbarn bedroht.

Scharfe Kritik aus Russland

Der russische Verteidigungspolitiker Franz Klinzewitsch kritisierte die Aktion scharf. Damit mache Washington Europa zu einem Pulverfass. "Die USA und die NATO steuern bewusst auf eine harte Antwort von uns zu", warnte das Mitglied des Föderationsrates.

In Bremerhaven waren am Freitag per Schiff erste Panzer einer US-Brigade eingetroffen. Die Einheiten sollen in osteuropäische NATO-Staaten verlegt werden. Auch Deutschland schickt 1.000 Soldaten ins Baltikum zum Schutz der östlichen Bündnisstaaten.

US-Operation "Atlantic Resolve"

Die US-Operation „Atlantic Resolve“ ist Teil der von US-Präsident Barack Obama 2014 angeschobenen „European Reassurance Initiative“ und steht im Einklang mit Beschlüssen mehrerer Nato-Gipfel. Das Ziel: Die Ostflanke der Nato zu stärken und zu schützen und die Handlungsfähigkeit der Nato im eventuellen Bündnisfall zu sichern.
Mit Blick auf die veränderte Sicherheitslage geht es um eine Rückversicherung („Reassurance“) der USA und der Nato für die östlichen Nato-Länder.

Im Rahmen von „Atlantic Resolve“ werden mehr als 4000 US-Soldaten zur Unterstützung der US-Einheiten unter anderem nach Polen und in die baltischen Staaten geschickt.

Die Operation ist ein logistisches Großprojekt, denn die Panzerbrigade der vierten US-Infanteriedivision (3rd Brigade Combat Team, 4th Infantry Division) wird quer durch Norddeutschland nach Polen transportiert. Deutschland ist Transitzone, Bremerhaven zentrale Verlade-Drehscheibe und die Bundeswehr logistischer Hauptpartner.
Das wird sie auch auf längere Sicht bleiben: Denn die Stationierung der amerikanischen Panzerbrigade erfolgt nach dem sogenannten „Heel-to-toe“-Prinzip, bei dem nach neun Monaten sämtliche Truppen und auch alle Ausrüstung komplett ausgetauscht werden.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.