© EPA/Chip Somodevilla / POOL

Politik Ausland
08/25/2020

Schriller Auftritt: Trump-Vertraute erntet Spott

Kimberly Guilfoyle war am Republikaner-Parteitag so laut, dass so manchem die Ohren sausten.

Kimberly Guilfoyle, Freundin von Präsidentensohn Donald Trump Jr. und ehemalige Staatsanwältin, hat am ersten Tag des Parteitags der Republikaner den mit Abstand lautesten Auftritt abgeliefert. Die 51-Jährige trug ihren Text mit so viel Inbrunst - und teilweise fast brüllend - vor, dass sich Twitter-Nutzer reihenweise fragten, ob sie wisse, dass das Mikrofon bereits erfunden wurde.
 

Selbst ein Reporter von der erzkonservativen Website „Daily Caller“ schrieb: „Ich habe den Auftritt von Kim Guilfoyle gehört - und mein Fernseher ist nicht einmal an.“
Doch es war nicht nur die theatralische Darbietung mit hochgerissenen Armen und strahlendem Blick, die Guilfoyles Rede hervorstechen ließen, sondern auch der Inhalt, mit dem sie Zuschauern Angst vor einem Wahlsieg der Demokraten machen wollte.

„Sie wollen dieses Land zerstören und alles, wofür wir gekämpft haben und was uns lieb ist“, sagte sie. „Sie wollen kontrollieren, was Sie sehen und denken und woran Sie glauben - damit sie (die Demokraten) kontrollieren können, was Sie denken.“

Als Negativbeispiel nannte Guilfoyle Kalifornien: „Es ist ein Ort mit immensem Wohlstand, unermesslicher Innovation und makelloser Umwelt - und die Demokraten haben es verwandelt in ein Land weggeworfener Heroin-Spritzen in Parks, Krawallen auf den Straßen und Stromausfällen in den Häusern.“ Es war auch eine höchst persönliche Spitze: Guilfoyle war einst mit dem heutigen kalifornischen Gouverneur Gavin Newsom verheiratet.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.