© born_eco

Politik | Ausland
06/03/2019

Penis & Eisbär: Rasenmähergruß eines britischen Teenagers an Trump

Mit einer unmissverständlichen Botschaft hat ein britischer Teenager den US-Präsidenten empfangen.

Dass Donald Trump nicht allen Briten ein willkommener Gast ist, könnte der US-Präsident beim Landeanflug auf London mitbekommen haben – so er einen Blick aus dem Fenster warf. Ein Teenager aus Essex hatte da eine besondere Idee: Über das Wochenende hatte er einen Eisbären, einen gigantischen Penis sowie die Botschaft „Oi Trump" und "Klimawandel ist real“ in ein Feld gemäht.

Ollie Nancarrow, so der Name des jungen Mannes, ist in einschlägigem Themenfeld aktiv. Er ist Gründer der Plattform Born Eco, auf der sich klimabewusste Käufer mit klimafreundlichen Produzenten vernetzen können.

Er hoffe, Trump sehe die Nachricht, so sagte er vor Trumps Ankunft. Ob Trump sie tatsächlich gesehen hat, ist nicht überliefert. Anscheinend dürfte der US-Präsident beim Landeanflug jedenfalls getwittert haben: Hatte er doch noch vor Aufsetzen der Maschine gegen Londons Bürgermeister Sadiq Khan gewettert.

Die Rasen-Aktion wird jedenfalls sicher nicht die letzte Protestaktion Anlässlich des dreitägigen Besuchs des US-Präsidenten gewesen sein. 250.000 Demonstranten werden am Dienstag zu Kundgebungen gegen den Besuch in London erwartet.