PIA-Flieger auf dem Weg nach Kabul

© APA/AFP/AAMIR QURESHI

Politik Ausland
09/13/2021

Pakistanisches Charterflugzeug in Kabul gelandet

Der Jet wurde von der Weltbank gechartert. 39 Passagiere waren an Bord. Der nächste Flug ist für Mittwoch geplant.

Erstmals seit der Machtübernahme der Taliban in Kabul ist ein Linienflugzeug der pakistanischen Airline PIA in der afghanischen Hauptstadt gelandet. Der von der Weltbank gecharterte Jet sollte auf dem Rückflug Ausreisewillige transportieren, teilte ein Sprecher der pakistanischen Fluggesellschaft am Montag mit.

Nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur dpa waren mehrere Journalisten unter den 39 Passagieren auf dem Weg von Islamabad nach Kabul.

Kommerzielle Flüge

Der nächste Charterflug soll der Airline PIA zufolge am Mittwoch starten. Man hoffe, reguläre kommerzielle Flüge bald wieder aufzunehmen.


In der Vergangenheit flog PIA an fünf Tagen in der Woche von der pakistanischen Hauptstadt Islamabad nach Kabul und zurück. Der Fluggesellschaft zufolge sollen die Vereinten Nationen, die Europäische Union und die Weltbank sowie humanitäre Organisationen um Charterflüge gebeten haben.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.