┬ę APA/AFP/JUNG YEON-JE

Politik Ausland
03/25/2021

Nordkorea feuerte zwei Kurzstreckenraketen ab

Nordkorea testet seit vielen Jahren Raketen mit verschiedenen Reichweiten.

Nordkorea hat nach Angaben des s├╝dkoreanischen Milit├Ąrs zwei ballistische Kurzstreckenraketen in Richtung offenes Meer abgefeuert. Die Flugk├Ârper seien am Donnerstagfr├╝h abgeschossen worden, teilte der Generalstab in S├╝dkorea mit.

Die Raketen seien im Abstand von knapp 20 Minuten von Hamju an der Ostk├╝ste gestartet und 450 Kilometer weit geflogen, teilte S├╝dkoreas Generalstab mit.

Zuvor hatte die oberste Kommandostelle von zun├Ąchst nicht identifizierten Geschossen gesprochen. UN-Resolutionen verbieten dem wegen seines Atomwaffenprogramms isolierten Nordkorea den Test ballistischer Raketen, die je nach Bauart auch einen Atomsprengkopf tragen k├Ânnen.

Nordkorea hatte S├╝dkorea zufolge am vergangenen Sonntag zwei mutma├čliche Marschflugk├Ârper von kurzer Reichweite an der Westk├╝ste abgefeuert. Auch die USA best├Ątigten den Test, doch spielte ihn US-Pr├Ąsident Joe Biden herunter. Tests von Lenkflugk├Ârpern unterliegen nicht den Sanktionen gegen das abgeschottete Land. Anders als ballistische Raketen verf├╝gen Marschflugk├Ârper ├╝ber einen permanenten eigenen Antrieb.

Nordkorea testet seit vielen Jahren Raketen mit verschiedenen Reichweiten. Auch entwickelt es Langstreckenraketen, die Ziele in den USA treffen k├Ânnten. Den USA wirft die kommunistische Regierung in Pj├Ângjang eine feindselige Politik vor.

Die bilateralen Verhandlungen ├╝ber das nordkoreanische Atomprogramm kommen seit zwei Jahren nicht mehr voran. Die neue US-Regierung unter Pr├Ąsident Joe Biden ist derzeit dabei, in Zusammenarbeit mit S├╝dkorea und anderen verb├╝ndeten L├Ąndern eine neue Nordkorea-Politik zu formulieren.

Jederzeit und ├╝berall top-informiert

Uneingeschr├Ąnkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare