Sein Fernbleiben sorgt für Kopfzerbrechen: Clinton ist zwar in Wien, kam aber nicht zur Veranstaltung, auf der er sprechen wollte.

© Deleted - 87450

Absage
12/05/2013

Spekulationen um Clintons Wien-Aufenthalt

Der Ex-US-Präsident ist in Wien – einem Galaabend blieb er fern. Offenbar wegen dubioser Verstrickungen der Veranstalter.

Wo ist Bill Clinton? Diese Frage stellten sich am Mittwochabend so einige – der ehemalige US-Präsident hätte einer Galaschlussveranstaltung des Center for Global Dialogue and Cooperation (CGDC) beiwohnen sollen. Dort tauchte er dann allerdings nie auf – obwohl sein Flugzeug in Wien gelandet war. Er wurde auch in der Bundeshauptstadt gesichtet: Nämlich im Starbucks am Michaelerplatz, wie ein Foto auf Twitter zeigt:

Außerdem traf Clinton die US-Botschafterin Alexa Wesner:

Clinton war also in Wien, warum aber nicht auf der Gala? Die offiziellen Entschuldigungen für seine Abwesenheit waren vielfältig: „Mr. Clinton kann seiner Verpflichtung leider nicht nachkommen. Er wurde auf der anderen Seite der Stadt aufgehalten“, lautete das offizielle Statement des Veranstalters. NATO-Europachef Wesley Clark meinte in Richtung der Festgäste: „Bill Clinton war leider nicht der Lage, sein Versprechen zu erfüllen“.

Clinton hätte EU-Kommissionspräsident José Manuel Barroso die Auszeichnung des Center for Global Dialogue and Cooperation, den CGDC-Award 2013, überreichen sollen. Was den ehemals mächtigsten Mann der Welt davon abhielt, bleibt unklar – wurde anfangs sogar über eine Erkrankung spekuliert, dies schloss ein Diplomat auf KURIER-Anfrage aber aus; später war von Differenzen zwischen ihm und dem Veranstalter zu hören.

Zweifelhafte Rechtsverfahren?

Am Donnerstag schließlich deuten US-Quellen gegenüber dem KURIER an, dass das Center for Global Dialogue and Cooperation in rechtliche Verfahren verstrickt sein soll. Clinton hätte bloß sehr spät davon erfahren und kurzfristig die Notbremse gezogen.

Bei der Gala ausgezeichnet wurden neben Barroso auch der Fallschirmspringer Felix Baumgartner sowie der russische Ölmanager Michail Gutseriew. In Abwesenheit geehrt wurde der autokratisch regierende kasachische Präsident Nursultan Nasarbajew. Zu den Gründern der Foundation gehört übrigens der frühere österreichische Verteidigungsminister Werner Fasslabend.

Bill Clinton im Porträt

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.