Polizeiauto (Symbolbild)

© Deleted - 379419

Deutschland
10/21/2013

Mutmaßlicher serbischer Kriegsverbrecher an Grenze gefasst

Der 46-jährige Serbe war in einem aus Österreich kommenden Bus auf der Autobahn bei Passau unterwegs.

Bei der Routinekontrolle eines Reisebusses hat die deutsche Polizei einen als Kriegsverbrecher gesuchten Serben gefasst. Der aus Österreich kommende Bus war am Sonntag auf der Autobahn A3 bei Passau unterwegs, wie die deutsche Bundespolizei in Potsdam am Montag mitteilte.

Beim serbischen Innenministerium war am Montagabend auf APA-Anfrage noch nichts bekannt. Laut dem Pressedienst hatte man zunächst keine Information.

Internationaler Haftbefehl

Der 46-Jährige wurde seit 2007 mit internationalem Haftbefehl gesucht. Der serbische Staatsangehörige soll 1991 in Kroatien als Polizist mehrere Häftlinge schwer misshandelt haben. Außerdem wird ihm vorgeworfen, 1993 zusammen mit anderen Bewaffneten ein Haus der Vereinten Nationen überfallen zu haben. Der Mann wartet nun in der Haft in Passau auf seine Auslieferung nach Kroatien.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare