Politik | Ausland
20.12.2017

Klare Mehrheit für Trumps Steuerreform

Auch Repräsentantenhaus stimmte historischer Reform zu. Körperschaftsteuer sinkt von 35 auf 21 Prozent. Trump: "Wunderbares Weihnachtsgeschenk".

Die Steuerreform von US-Präsident Donald Trump ist unter Dach und Fach. Nach dem Senat stimmte am Mittwoch auch das Repräsentantenhaus dem Gesetz zu, das massive Entlastungen für Unternehmen vorsieht. Die Kammer ließ das Gesetz mit klarer Mehrheit passieren. 224 Republikaner stimmten dafür, alle 189 Demokraten sowie zwölf Republikaner dagegen.

Nun kann Trump das Gesetz noch vor Weihnachten unterschreiben.

"Amerika ist wieder auf der Siegerstraße"

US-Präsident Donald Trump sieht in der nun beschlossenen Steuerreform "Raketentreibstoff" für die Wirtschaft seines Landes. "Ich habe dem amerikanischen Volk große, wunderschöne Steuersenkungen zu Weihnachten versprochen. Nach der letzten Abstimmung über dieses Gesetz ist es genau das, was sie bekommen", erklärte Trump am Mittwoch in einer schriftlichen Mitteilung.

" Amerika ist wieder auf der Siegerstraße, und wir wachsen wie niemals zuvor." Die US-Amerikaner könnten wieder sicher sein, dass die besten Tage noch vor ihnen lägen.

Verfahrensfehler machte zweite Abstimmung notwendig

Die zweite Abstimmung im Repräsentantenhaus war wegen eines Verfahrensfehlers nötig geworden. Mit der größten US-Steuerreform seit 30 Jahren sinkt die Körperschaftsteuer von 35 auf 21 Prozent. Firmen können Anschaffungen in den kommenden fünf Jahren komplett abschreiben und Gewinne aus dem Ausland zu einem verminderten Steuersatz in die USA bringen.