Irakische Soldaten

© REUTERS/THAIER AL-SUDANI

Irak
06/18/2016

Irakische Armee rückt nach Sieg in Falluja auf Mossul vor

Der irakische Ministerpräsident Haider al-Abadi hat angekündigt, die Armee werde Mossul noch heuer einnehmen.

Nach der Einnahme von Falluja bringt sich die irakische Armee für einen Sturm auf die IS-Hochburg Mossul in Stellung. Nach Angaben aus Sicherheitskreisen rückten am Samstag zwei Divisionen der Armee sowie für den Anti-Terror-Kampf geschulte Elite-Einheiten in Richtung Kajara vor. Der Ort liegt etwa 60 Kilometer südlich von Mossul, der De-Facto-Hauptstadt der Terrorgruppe "IS" im Irak. "Durch den Beginn des Einsatzes zur Befreiung von Kajara wird den Terroristen eine Atempause verwehrt", erklärte Verteidigungsminister Khaled al-Obaidi auf Twitter. In der Nähe von Kajara liegt ein Flugfeld, das als Ausgangspunkt für eine Offensive gegen Mossul dienen könnte.

Mossul noch heuer einnehmen

Der irakische Ministerpräsident Haider al-Abadi hat angekündigt, die Armee werde Mossul noch heuer einnehmen. Unklar ist allerdings, ob die irakischen Streitkräfte dazu bereit sein werden. Die Nachrichtenagentur Reuters hat aus hochrangigen Offizierskreisen erfahren, dass die Armee zunächst weniger bedeutende Islamisten-Hochburgen wie Shirqat und Hawija links liegenlassen will, um sich auf Mossul zu konzentrieren. Al-Abadi hatte am Freitag die Rückeroberung von Falluja bekanntgegeben. Nach Angaben aus Polizei-Kreisen waren am Samstag jedoch weiterhin sieben nördliche Bezirke in der Hand des IS. Die irakischen Truppen werden von der US-Luftwaffe unterstützt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.